Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Stellaria media agg.

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Kraichgauer
Beiträge: 2171
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Stellaria media agg.

Beitrag von Kraichgauer » 02.03.2020, 14:18

Für alle, die sich für Kleinarten interessieren: Die Stellaria-media-Gruppe ist jetzt zu viert...
https://www.researchgate.net/publicatio ... ral_Europe
Im Prinzip war die Trennung zu erwarten, die neue "Stellaria ruderalis" ist eine zytologisch gut getrennte Sippe, die jetzt zur Art aufgewertet wird. Spannend wäre allerdings, wie die Häufigkeit von S. media (sensu stricto) jetzt aussieht.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7923
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Anagallis » 02.03.2020, 14:34

Zur Unterscheidung:
3a Tubercles on seeds long, conical, longer than wide, with a few or no papillae on the upper part of their surface.
– Plants up to 80 cmhigh, ± yellowish-green; upper leaves and bracts ovate or elliptical; inflorescence
at first usually condensed, the first internodes of dichasium branches not remarkably unevenly long; pedicels
not remarkably thin, (0.16–) 0.24–0.32 (–0.48) mm wide; petals shorter or as long as sepals; stamens
3–5 (–10); stigmas mostly ascendent to rarely erect, with only the apex revolute; seeds light brown to dark
brown ........................................................................................................................................... S. ruderalis
412 Preslia 91: 391–420, 2019


3b Tubercles on seeds short, flat-topped or rounded, rarely shortly conical, usually as high as wide, with scattered
to abundant papillae on the upper part of their surface. – Plants low (and often prostrate) to tall, up to
50 cm high, green to dark green; upper leaves and bracts often broadly ovate or elliptical; inflorescence not
condensed, the first internodes of dichasium branches remarkably unevenly long; pedicels not remarkably
thin, (0.16–)0.32–0.40(–0.48) mm wide; petals shorter or as long as sepals; stamens 3–5(–10); stigmas
mostly erect, with only the apex revolute; seeds brown to dark brown ............................................. S. media
klingt eklig. Liegende Pflanzen sind immer S. media, oder kann man das hier nicht ableiten?

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7923
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Anagallis » 02.03.2020, 14:36

Interessant ist das Farbmerkmal. Mir sind dieses Jahr schon viele gelbgrüne Pflanzen aufgefallen, hatte das aber auf die Jahreszeit geschoben. Vielleicht sind's doch die verschiedenen Arten.

Kraichgauer
Beiträge: 2171
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Kraichgauer » 02.03.2020, 17:56

Also ich glaube, das mit den Samen ist das Beste. Nur braucht man dafür ein Mikroskop:
- pallida: kleine Samen mit einer Reihe kurzer Papillen. Hellgrün. Kaum oder keine Blütenblätter.
- media: mittlere Samen mit Papillen am Rand nur stumpf und kurz. 3-5 Stamen. Lockerer Blütenstand.
- neglecta: Samen mit langen Papillen am Rand. 10 Stamen. Tiefgrün.
- ruderalis: Samen mit langen Papillen am Rand. 3-5 Stamen. Hellgrün. Dichter Blütenstand.

Das mit dem "liegend oder aufrecht" würde ich erstmal als wenig geeignetes Merkmal sehen.

Klingt eigentlich ziemlich simpel.
Ich glaube, die "ruderalis" hab' ich auf Sandäckern der Rheinebene schon ziemlich oft gesehen.

Gruß, Michael

Garibaldi
Beiträge: 1887
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Garibaldi » 02.03.2020, 18:06

Ich habe Zuviel Zeit :-) und mal einen Schnellschuss gestartet, geht nicht besser, da kein Makroobjektiv. Die Samen sind von Pflanzen an einer Baumscheibe vor der Haustür. Das wäre dann S. media, vermutlich muss man den Unterschied mal eindeutig gesehen haben, um zu wissen, worauf man achten muss.
Dateianhänge
S2.JPG
S2.JPG (157.88 KiB) 1255 mal betrachtet
S1.JPG
S1.JPG (140.13 KiB) 1255 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 2171
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Kraichgauer » 03.03.2020, 13:36

Kuck' Dir mal die Samenabbildungen in der o. g. Arbeit an! Nach diesen Abbildungen wären Deine eindeutig pallida!

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7923
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Anagallis » 03.03.2020, 13:51

Es ist doch noch lang vor der apetala-Saison. Ich würde einzelne Samenfotos nicht überbewerten. Hat die Pflanze ordentlich entwickelte Blüten? Ansonsten erübrigte sich auch die Frage, ob es media sei.

Kraichgauer
Beiträge: 2171
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Kraichgauer » 03.03.2020, 19:00

Es gibt auch pallida/apetala mit entwickelten Blütenblättern, nur selten. Gruß, Michael

Garibaldi
Beiträge: 1887
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Garibaldi » 04.03.2020, 07:45

Hier wachsen beide Arten, das hatte ich schon mal festgestellt. Die Pflanze hatte entwickelte Blüten, vermutlich war der Zeitpunkt zur Untersuchung der Samen ein bisschen früh und diese deswegen noch nicht vollständig reif, ich werde das Ganze nochmal zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen, um eine Aussage zu treffen. VG Oliver

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7923
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Anagallis » 04.03.2020, 09:27

Garibaldi hat geschrieben:
04.03.2020, 07:45
vermutlich war der Zeitpunkt zur Untersuchung der Samen ein bisschen früh und diese deswegen noch nicht vollständig reif
Das ist offensichtlich; die Samen sind noch sehr hell. Übrigens ist das angegebene Merkmal mit der Samenfarbe anscheinend unbrauchbar. Auf den Fotos im Papier sieht man so gut wie keinen Helligkeitsunterschied.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7923
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Anagallis » 04.03.2020, 10:29

Zu Samengestalt und Wuchs:
It should be noted that some capsules of
S. ruderalis may contain a few seeds that have the same morphology as those of S. media;
for reliable identification it is, therefore, necessary to examine several seeds per plant.

Other less distinct characters of S. media are a darker (green up to dark green) colour and
smaller size (up to 50 cm), often prostrate stems, a lax inflorescence, usually broadly
ovate leaves and bracts, and the first internodes of the inflorescence remarkably unevenly
long. In S. ruderalis, these characters are: ± yellowish-green plants, up to 80 cm tall,
ascending, upper leaves and bracts ovate or elliptical, inflorescence at first usually condensed,
and the first internodes of the inflorescence not remarkably unevenly long.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7923
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Anagallis » 04.03.2020, 10:31

Kraichgauer hat geschrieben:
03.03.2020, 19:00
Es gibt auch pallida/apetala mit entwickelten Blütenblättern, nur selten. Gruß, Michael
Schon, aber doch nur mit winzigen, unterentwickelten Petalen, oder gibt es die auch mit voll entwickelten Blüten?

Andreas Melzer
Beiträge: 87
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Andreas Melzer » 21.03.2020, 20:07

Hallo zuammen,
ich habe noch ein kleines Postskriptum.
Bild
Die Samen von pallida und media haben beide ein nur sehr flaches Relief, die von pallida sind viel kleiner. Ob die Farbe von grundsätzlicher Bedeutung ist, kann ich nicht beurteilen, aber tendenziell scheinen die von media heller zu sein.
Bin gespannt, ob ich mal die ruderalis finde.
Beste Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7923
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Stellaria media agg.

Beitrag von Anagallis » 21.03.2020, 20:41

Andreas Melzer hat geschrieben:
21.03.2020, 20:07
Ob die Farbe von grundsätzlicher Bedeutung ist, kann ich nicht beurteilen, aber tendenziell scheinen die von media heller zu sein.
Bin gespannt, ob ich mal die ruderalis finde.
Tendenziell ja, aber als Unterscheidungskriterium taugt das nicht.

Antworten