Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Amaranthus hybridus und powellii unterscheiden

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7196
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Amaranthus hybridus und powellii unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 24.10.2019, 18:22

Die beiden Arten machen immer noch erhebliche Probleme. Der Rothmaler spricht bei p. von sehr langen Grannen und viel längeren Vorblättern, von denen die meisten längeren doppelt so lang sein soll, wie das Perigon. Schon das ist ja reichlich schwammig. Bei h. sollen die Vorspelzen 1-1,5-mal so lang sein wie das Perigon, mit kurzer Granne und allgemein kürzer.

Nur gilt für die ganzen gesammelten Pflanzen der letzten Wochen, daß die Länge der Vorspelzen an derselben Pflanze mal über und mal unter den magischen 4 mm liegen, die längeren meist um die 1,75-mal so lang sind wie das Perigon und die Grannen m. E. kurz. Zur Verdeutlichung zwei Bilder: (Daß es eine der beiden Arten ist, steht nicht in Frage; Stengel wenig behaart, Blütenstand schlank, grün, Früchte mit Deckel.)
amaranthus-1.jpg
amaranthus-1.jpg (121.59 KiB) 383 mal betrachtet
Die Vorblätter haben einen langen, häutig berandeten Teil (grün markiert), dann eine krautige Spitze ohne Häutchen (rot) und eine trockene, stechende Granne (türkis). Mit den Zeichnungen im Atlasband und mit den Fotos in den diversen Schlüsseln bringe ich das nicht in Einklang mit einer der Arten. p. soll viel längere Grannen haben, h. viel kürzere Vorspelzen. Ich vermute, daß die Autoren mit "Granne" möglicherweise die gesamte Spitze der Vorspelze oberhalb des breit flächigen teils bezeichnen.
amaranthus-2.jpg
amaranthus-2.jpg (59.46 KiB) 383 mal betrachtet

Kraichgauer
Beiträge: 1872
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Amaranthus hybridus und powellii unterscheiden

Beitrag von Kraichgauer » 04.11.2019, 19:50

Ich glaube, ein Großteil der Konfusion kommt daher, dass die Bestimmungsbücher sich bei "hybridus" nicht einig sind, was sie darunter verstehen. Früher hießen retroflexus, bouchonii, quitensis und powellii alle mal irgendwie hybridus, und das hat sich auch in den älteren Bestimmungsbüchern niedergeschlagen. Heute wird hybridus weitaus enger betrachtet (die alte A. patulus Bertol.). Daher muss man darauf achten, welche Bestimmungsliteratur man benutzt. Ich würde die Flora von Nordamerika als Referenz verwenden (http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... _id=101257). Unter dem Couplet 50 ganz unten im Schlüssel werden die beiden Arten unterschieden. Im Artkapitel von hybridus wird auch die Konfusion in der Nomenklatur diskutiert. Die Flora Nordamerika verwendet durchaus auch die Form des Blütenstands (schlaff ausbreitend bei hybridus und steif aufrecht bei powellii).

Gruß Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7196
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Amaranthus hybridus und powellii unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 04.11.2019, 21:10

Dann wäre die abgebildete Pflanze wohl A. powellii; der Blütenstand war nämlich nur unten etwas ausgebreitet und ansinsten so steif aufrecht wie auf dem Foto. Flora-De sagt übrigens zur Behaarung so ziemlich das Gegenteil wie der nordamerikanische Schlüssel. Das heißt wohl, es kommt auf die konkrete Pflanze und auf den Zeitpunkt an. Danke für die Infos, mal schauen, ob ich das jetzt hinbekomme.

Antworten