Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

3 m großer Goldregen hat viele kahle Äste, aber oben Blätter. Gießen hilft nicht. Was sonst?

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Gartenmarie
Beiträge: 65
Registriert: 06.06.2019, 19:53
Wohnort: Rheinebene

3 m großer Goldregen hat viele kahle Äste, aber oben Blätter. Gießen hilft nicht. Was sonst?

Beitrag von Gartenmarie » 29.08.2019, 20:14

Liebe Pflanzenfreunde, dieser Goldregen hat im Frühjahr toll geblüht, aber nun kaum noch Blätter, obwohl er regelmäßig gegossen wird. Woran könnte das liegen. Dass der Stamm teilweise auseinander gebrochen ist, hat bisher keine Auswirkungen auf Blätter und Blüte gehabt. Welchen sonstigen Grund könnte es haben. Ich möchte ihn gerne erhalten. Goldregen soll ja angeblich sehr langsam wachsen und dieser ist schön groß. Vielen Dank für Hinweise!
P1600120.JPG
P1600120.JPG (300.07 KiB) 108 mal betrachtet
P1600117.JPG
P1600117.JPG (199.38 KiB) 108 mal betrachtet
P1600124.JPG
P1600124.JPG (174.13 KiB) 108 mal betrachtet

Manfrid
Beiträge: 1651
Registriert: 06.12.2010, 09:55

Re: 3 m großer Goldregen hat viele kahle Äste, aber oben Blätter. Gießen hilft nicht. Was sonst?

Beitrag von Manfrid » 31.08.2019, 21:36

Hallo,

da hat sich vermutlich nun die Fäulnis im unteren Stammabschnitt von dem starken Rückschnitt ausgehend so weit ausgebreitet, dass es ihm zu schaffen macht. Ich fürchte, der wird nicht mehr schön. Hat er sich nicht irgendwo ausgesamt? Goldregen wächst recht schnell, wenn es ihm gut geht, und blüht auch bald.

Manfrid

Gartenmarie
Beiträge: 65
Registriert: 06.06.2019, 19:53
Wohnort: Rheinebene

Re: 3 m großer Goldregen hat viele kahle Äste, aber oben Blätter. Gießen hilft nicht. Was sonst?

Beitrag von Gartenmarie » 02.09.2019, 20:41

Hallo Manfrid,
vielen Dank für die Antwort. Leider ist nirgendwo ein Ableger aufgegangen. Falls der Baum im Frühjahr nochmal grün wird, kann ich versuchen, selbst einen Ableger zu ziehen. Die Info, dass er doch relativ zügig wächst, gibt mir ja etwas Hoffnung. Viele Grüße, Marie

jake001
Beiträge: 3268
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: 3 m großer Goldregen hat viele kahle Äste, aber oben Blätter. Gießen hilft nicht. Was sonst?

Beitrag von jake001 » 06.09.2019, 10:38

Eingehen wird er aber wahrscheinlich deshalb nicht. Die stecken das ganz gut weg. Dass die unteren Zweige so verdorrt sind, liegt meiner Meinung nach auch eher am Lichtmangel ... das meiste davon sind sowieso Blattstiele und abgeblühte Blütenstände.

Hagen Graebner
Beiträge: 10
Registriert: 08.07.2018, 00:19

Re: 3 m großer Goldregen hat viele kahle Äste, aber oben Blätter. Gießen hilft nicht. Was sonst?

Beitrag von Hagen Graebner » 08.09.2019, 18:26

Der ist ziemlich lieblos "runtergeschnitten" worden. Ob man da wider Geschick reinbekommt?

Antworten