Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Phleum pratense und bertolonii Ährenbreite

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Dennis Rupprecht
Beiträge: 448
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Phleum pratense und bertolonii Ährenbreite

Beitrag von Dennis Rupprecht » 05.07.2019, 15:57

Hallo!

Zurzeit blühen hier wieder Phleum.
Vor ein paar Jahren habe ich bereits Phleum pratense im Forum eingestellt, die mit den langen Grannen eindeutig als die Art bestimmt werden konnte.
Standort war am Waldrand nahe eines Weihers.

Nun habe ich an einen Neuen Standort (Ackerrand, kleiner Sumpf, sowie im Garten) ebenfalls solche gefunden. Die Grannenlänge ist aber viel kürzer in Relation zum Ährchen. Größe der Grannen und Ährchen liegen bei den Mindestangaben von Phleum pratense.

Anhand der Ährenbreite, die bei 6mm bis fast 1cm reicht, hätte ich die Pflanzen als P.pratense bestimmt.
Inwieweit ist die Ährenbreite, unter Berücksichtigung der Variabilität von P. pratense, bestimmungsrelevant?

Der Lebensraum von P.bertolonii, so hab ich gelesen, ist generell trockener als P.pratense. Aber auf bayernflora ist die Art reichlich vertreten.

Grüße,
Dennis
Dateianhänge
forum phleum alt.jpg
forum phleum alt.jpg (82.26 KiB) 127 mal betrachtet
forum phleum grannen.jpg
forum phleum grannen.jpg (73.51 KiB) 127 mal betrachtet
forum phleum bogen.jpg
forum phleum bogen.jpg (104.98 KiB) 127 mal betrachtet

Dennis Rupprecht
Beiträge: 448
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Phleum pratense und bertolonii Ährenbreite

Beitrag von Dennis Rupprecht » 06.07.2019, 13:26

Ich war heute an einem anderen Standort, eine große Wiese mit sehr viel Phleum.
Hier waren bei allen Exemplaren die Ährchengrößen eindeutig P.pratense zuzuordnen.

Grüße,
Dennis

Antworten