Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Cerastium glomeratum Frage zu Blütenbildung

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Dennis Rupprecht
Beiträge: 439
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Cerastium glomeratum Frage zu Blütenbildung

Beitrag von Dennis Rupprecht » 16.04.2019, 18:48

Hallo!

So wie letztes Jahr, wächst diesjährig an gleicher Stelle im Garten Cerastium glomeratum.
Letztes Jahr hab ich die Blütezeit wohl verpasst. Aber dieses Jahr hab ich sehr darauf geachtet, und die Pflanzen sogar mit Stöcken und Seilen eingezäunt, damit sie nicht abgemäht werden. Möchte gerne die Blühende Pflanze fotografieren, da mir noch die Bilder fehlen.

Nun hab ich heute festgestellt das sie bereits Früchte bilden. Ich hab jeden Tag geguckt, und die weißen Blüten auf grünen Boden sind auch nicht unauffällig.

Meine Frage: Blühen diese Pflanzen etwa nur zu einer bestimmten Tageszeit? Oder müssen die Blüten gar nicht aufgehen?
Denn es sind noch einige sehr junge Pflanzen am Wachsen, deren Blütenstiele noch gar nicht ausgebildet sind.

Grüße,
Dennis

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 6853
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Cerastium glomeratum Frage zu Blütenbildung

Beitrag von Anagallis » 16.04.2019, 20:06

Die Blühen wie die meisten Nelkengewächse eben nacheinander über einen lägeren Zeitraum. Mehr als ein oder zwei offene Blüten wird man an einer Pflanze selten gleichzeitig antreffen. Die Blüten öffnen sich bevorzugt bei trockenem, warmem Wetter, wie bei vielen Pflanzen. Ob die schon komplett abgeblüht sind, sollte sich mit einer Lupe prüfen lassen: Sind noch Knospen da oder nur noch Früchte?
Dennis Rupprecht hat geschrieben:
16.04.2019, 18:48
Denn es sind noch einige sehr junge Pflanzen am Wachsen, deren Blütenstiele noch gar nicht ausgebildet sind.
Die Art heißt "glomeratum", weil sie eben keine bzw. nur kurze Blütenstiele ausbildet.

Dennis Rupprecht
Beiträge: 439
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Cerastium glomeratum Frage zu Blütenbildung

Beitrag von Dennis Rupprecht » 17.04.2019, 16:58

Hallo Anagallis!

Hier habe ich ein paar Fotos der Pflanzen, an einem vollsonnigen Tag, kurz nach 16 Uhr nachmittags.
So wie auf den Bildern sehen sie alle aus. Wenige Fruchtkapseln haben sich bereits geöffnet.

Außer sie blühen gegen die Mittagszeit, da bin ich aber nich zuhause.

Grüße,
Dennis
Dateianhänge
P3460538.JPG
P3460538.JPG (153.53 KiB) 121 mal betrachtet
P3460535.JPG
P3460535.JPG (91.39 KiB) 121 mal betrachtet
P3460532.JPG
P3460532.JPG (91.43 KiB) 121 mal betrachtet
P3460529.JPG
P3460529.JPG (171.26 KiB) 121 mal betrachtet

Antworten