Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7045
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 03.04.2019, 18:20

Beim gestrigen Literaturstudium zu diesen beiden Arten, sind mir etliche Unstimmigkeiten aufgefallen:

* Mal soll M. a. bereifte Blätter haben und M. n. hellgrüne, anderswo dunkelgrüne, und anderswo ist es genau umgekehrt.
* Nur bei M. n. sollen die Blüten bereift sein, was eine Prüfung in der Praxis nicht standhält: Alle von mir geprüften M.-a.-Blüten sind ebenfalls bereift.
* Der eine Autor spricht davon, daß bei M. a. die Traube meist locker ist, so daß man den Stengel sehen kann und bei M. n. soll sie dicht sein, der nächste Autor behauptet exakt das Umgekehrte.
* Die "hellblaue" Blütenfarbe bei M. a. deckt sich in keiner Weise mit meinen Beobachtungen, im Schnitt sind diese eher lila als blau.
* Das Verhältnis von Länge zu Breite der Blüten wird bei M. a. als 1 bis 1,5 angegeben, bei M. n. mal als 1,6 oder größer oder anderswo als ca. 0,5 angegeben(?!). Im Feld ist das sowieso unbrauchbar.
* Den hellen Schopf infertiler Blüten können offensichtlich beide Arten haben.

Unwidersprochene Merkmale, da nur von einem Autor erwähnt, sind

* M. a. mit 6-18 Blättern pro Zwiebel, M. n. mit 3-6 Blättern.
* M. a. Blattbreite 5-9 mm oder mehr, M. n. 2-8 mm.
* M. a. mit 10-15 Nerven bzw. Rippen auf der Blattunterseite, M. n. maximal 10.
* Der Rotmaler-Atlasband zeigt einen nicht textuell beschriebenen Unterschied an der Blattspitze: M. a. hat eine deutliche Kahnspitze, während bei M. n. diese dünn und wellig in die Länge gezogen sein soll.

Einig ist man sich lediglich bei der Farbe der dunklen M.-n.-Blüten.

Gibt's denn da wirklich kein sicher funktionierendes anatomisches Merkmal? Kann man wirklich nur nach der Blütenfarbe gehen?

Weiß jemand, inwiefern bei diesem Elend Gartenzüchtungen eine Rolle spielen?

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3154
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Beitrag von Hortus » 03.04.2019, 22:57

Viele Grüße Hortus

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7045
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 03.04.2019, 23:05

Hier sind ein paar Bilder von in den letzten Tagen gesammelten Pflanzen. Die letzten drei stammen ausdrücklich von einem Standort, an dem M. neglectum gefunden wurde (2014). (Die Farben auf Digitalfotos sind wie immer mit Vorsicht zu genießen. Die Bilder 3 bis 5 wurden unter Kunstlicht mit Blitz angefertigt.) Sind das nach der Beschreibung nicht alles M. armeniacum?
Dateianhänge
muscari-1.jpg
muscari-1.jpg (67.88 KiB) 334 mal betrachtet
muscari-2.jpg
muscari-2.jpg (69.47 KiB) 334 mal betrachtet
muscari-3.jpg
muscari-3.jpg (37.1 KiB) 334 mal betrachtet
muscari-4.jpg
muscari-4.jpg (39.86 KiB) 334 mal betrachtet
muscari-5.jpg
muscari-5.jpg (59.22 KiB) 334 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7045
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 08.04.2019, 13:40

Nachdem ich nun welche gefunden habe lautet die Antwort auf die obige Frage: Ja, man kann *nur* nach der Farbe gehen. Kein anderes Merkmal funktioniert zuverlässig. Auch den Reif auf den Blüten kann es bei M. a. geben, und sie kann auch länglichere Blüten haben. Vielleicht sind das irgendwelche Züchtungen. Egal.

jake001
Beiträge: 3278
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Beitrag von jake001 » 08.04.2019, 16:22

Ja und welche Farbe haben nun neglectum? Kannst du das mal gegenüberstellen?
Also ich hab entweder mein Lebtag nur armenaicum gesehen oder bin farbenblind ...

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7045
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 10.04.2019, 10:28

Hier:
muscari_neglectum_armeniacum-1.jpg
muscari_neglectum_armeniacum-1.jpg (72.72 KiB) 273 mal betrachtet
Muscari neglectum hat diese tintigen, durch den Reif grau wirkenden Blüten. Bei M. armeniacum sind sie heller. Als "blau" würde ich diese Farbe aber nicht bezeichnen. Die Gartensippen sind da ziemlich variabel. Auch die M.-armeniacumn-Blüten können bereift sein, und die M.-neglectum-Blüten etwas heller. Auf Fotos werden meist nur die Extremfälle wie hier dokumentiert.

Schon aus der Distanz ist der Kontrast zwischen Hell und Dunkel der fast weißen Kronzipfel mit der grauen Krone ziemlich auffällig. Daß der Farbton an einigen Stellen "fast schwarz" genannt wird ist eine sehr grobe und Verwirrung stiftende Vereinfachung.

Es ist mir durchaus nicht immer klar, welche Art es ist, zum Beispiel in diesem Beitrag:
viewtopic.php?f=2&t=36585&p=142389&hili ... um#p142389

P.S.: Es geht um *frische* Blüten mit deutlich weißen Kronzipfeln. Beim angammeln werden alle Blüten dunkel. Darum geht es nicht.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7045
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Muscari armeniacum und neglectum unterscheiden

Beitrag von Anagallis » 10.04.2019, 13:28

@Hortus: Nochmal Danke für die Links. Den Link zu dem Pdf habe ich gerade erst bemerkt.

Antworten