Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Verständnisfrage Luzula nivea/luzuloides

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Verständnisfrage Luzula nivea/luzuloides

Beitrag von Anagallis » 25.04.2018, 13:44

Gestern im Laubwald standen einige Hainsimsen, die ich im ersten Versuch mit dieser Gattung überhaupt wegen der ziemlich deutlich weißen Farbe der Perigonblätter (allerdings mit grüner Basis) und der Blütenbüschel mit zahlreichen Blüten als L. nivea bezeichnet habe. L. luzuloides schloß ich eben wegen der vielen Blüten pro Büschel aus, und "schmutzigweiß" schienen die Blüten auch nicht zu sein. Nun kommt hier L. nivea gar nicht natürlich vor, soll aber als Zierpflanze beliebt sein. Wäre es denkbar, die im Randbereich eines lichten Mischwaldes bei einem relativ abgelegenen Grillplatz verwildert anzutreffen, oder ist das offensichtlicher Quatsch? Der nächste Hof ist ca. 1 km entfernt, der nächste Ort 2 km. (Als Beleg gibt es zur Zeit nur eine nichtblühende Pflanze.)

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Verständnisfrage Luzula nivea/luzuloides

Beitrag von Anagallis » 25.04.2018, 19:43

Farben sind ja immer so eine Sache, aber vielleicht verstehe ich das mit den Büscheln auch falsch? Hier ein Bild vom Standort. Für meine Augen sind das zwei Büschel mit jeweils vielen Blüten. Das ist wahrscheinlich falsch?
Dateianhänge
luzula-1.jpg
luzula-1.jpg (225.62 KiB) 313 mal betrachtet

unsane
Beiträge: 2336
Registriert: 28.01.2008, 21:19
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Verständnisfrage Luzula nivea/luzuloides

Beitrag von unsane » 26.04.2018, 18:03

Moin,

das ist eindeutig Luzula nivea. Die Art hat eine gewisse Tendenz, sich auch ausserhalb von Gärten anzusiedeln. Auf den Kanaren wäre ansonsten noch Luzula canariensis möglich ;) .

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 5961
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Verständnisfrage Luzula nivea/luzuloides

Beitrag von Anagallis » 02.05.2018, 16:47

Hi Stefan,

es ist doch nur Luzula luzuloides draus geworden. Die Perigonblätter sind mit der Zeit grün geworden, und die Büschel haben sich in weniggblütige Büschelchen aufgeteilt. Leider war es doch falscher Alarm, aber immerhin gab's eine Menge zu lernen.

Antworten