Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rothmaler 21. Auflage

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Bittersweet
Beiträge: 481
Registriert: 20.05.2007, 17:51
Wohnort: Berlin

Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von Bittersweet » 05.12.2016, 08:46

Hallo,

hat jemand die 21. Auflage vom Rothmaler Band 2 bereits in Händen gehalten? Mich würde interessieren, was neu/anders ist im Gegensatz zur 20. Auflage. Ich habe nur die Information gefunden: "In der 21. Auflage wurden Fehler korrigiert und Aktualisierungen vorgenommen." Ich würde ihn mir wohl schon zulegen, wenn die Nomenklatur angepasst worden ist. Also z.B. Pseudolysimachion ist wieder Veronica, Conyza ist wieder Erigeron. Auch die weitere Aufnahme von sich ausbreitenden Neophyten wäre sehr zu begrüßen.

Grüße!

Tharandter
Beiträge: 336
Registriert: 28.07.2016, 12:42

Re: Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von Tharandter » 05.12.2016, 09:52

Große nomenklatorische Änderungen gibt es nicht aber sehr wohl eine umfassende Fehlerkorrektur und Überarbeitungen auf der Basis von zahlreichen Hinweisen. Warum ist es für dich kaufentscheidend, ob eine gewisse Gattungsbezeichnung verwendet wird oder in der Synonymie erscheint?

Bittersweet
Beiträge: 481
Registriert: 20.05.2007, 17:51
Wohnort: Berlin

Re: Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von Bittersweet » 05.12.2016, 10:22

Danke für die Infos! Ich brauche die aktuelle Nomenklatur auch im Feld und will nicht zuhause alles mit Flora-Web o.ä. Quellen korrigieren. Außerdem gibt mir eine aktuelle und auf molekularen Arbeiten basierte Nomenklatur auch direkt Hinweise auf den Verwandschaftsgrad bestimmter Arten und Gattungen.

Bittersweet
Beiträge: 481
Registriert: 20.05.2007, 17:51
Wohnort: Berlin

Re: Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von Bittersweet » 05.12.2016, 11:05

Falls nur diejenigen Korrekturen, die auf der Website der Uni Halle (http://www.botanik.uni-halle.de/herausgaben/rothmaler/) zu finden sind, in die 21. Auflage eingearbeitet worden, würde ich mir die neue Auflage (noch) nicht zulegen. Die Korrekturen dort betreffen zumeist Verbreitungsangaben, Artautoren, Angaben zum Heilpflanzenstatus etc. Das rechtfertigt für meine Anwendung des Buches nicht die 40 Euro.

Schönen Gruß!

OG_1
Beiträge: 546
Registriert: 24.03.2008, 22:45

Re: Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von OG_1 » 05.12.2016, 19:39

Hallo,
die 21. Auflage ist nur eine korrigierte Fassung, die aufgrund des Verlagswechsels notwendig wurde. Wer also eine der unmittelbar vorangehenden Auflagen benutzt, sollte lieber bis zur 22. Auflage warten. Dort werden umfangreiche Neubearbeitungen enthalten sein (geheimes Insider-Wissen).

Mit besten Grüßen
Uwe

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3828
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von botanix » 05.12.2016, 21:37

Hallo,
im Vorwort zur 21. Auflage heisst es: "...konnten mehrere hundert umbruchneutrale Verbesserungen vorgenommen werden...-...Größere Änderungen, die das System betreffen, neue Gattungsgreenzen [1.Fehler in der neuen Auflage],Neuaufnahmen von Neophyten und Neufassungen von Schlüsseln müssen der 22. Auflage vorbehalten bleiben."
Die wirklichen Unterschiede im Text habe ich noch nicht gefunden. Die Seitenzahl (930) ist gleich, verschiedene Seiten sind, verglichen mit der 20. Auflage identisch. Lediglich Einband und Text der letzten Umschlagseite haben sich geändert, außerdem sind die Karte und Erklärung der Abkürzungen von der Innenseite des Buchdeckels auf separate Seiten gewandert, die Innenseite ist schlicht weiß, nicht mal das Lineal wurde hier aufgedruckt. Jetzt heisst es blättern, wenn Lineal, Abkürzungen etc. benötigt werden. Das gefällt mir nicht, macht keinen Sinn. Ah ja, Melilotus fehlt jetzt nicht mehr im Register ;-)
Das Papier ist jetzt schneeweiß, wie beim Atlasband. In voller Sonne ein wahres "Highlight", das alte gelbliche Papier der 20. Auflage war augenfreundlicher. Aber etwas ist mir gleich aufgefallen: Der Band liegt merklich schwerer in der Hand: 20. Auflage incl. Folieneinband: 949 Gramm, neue Auflage 1253 Gramm! Satte 300 Gramm mehr Gewicht zum mitschleppen!!
Nur mal zum Vergleich: Die Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol hat 1392 Seiten, einen halbwegs wasserfesten Einband, ein Lesezeichen, das Lineal auf der Außenseite aufgedruckt, Karte & Abkürzungen auf der Innenseite und wiegt (bei 5 mm schmäleren Seiten) nur 922 Gramm. Es geht also auch anders.
Davon abgesehen möchte ich die Qualität des Inhalts natürlich nicht bemängeln. Aber einen wesentlichen Kaufanreiz für Besitzer der 20. Auflage sehe ich nicht. Wer die aktuelle Nomenklatur braucht, kann die Florenliste von Buttler & Co. benutzen.
Gruß
Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Bittersweet
Beiträge: 481
Registriert: 20.05.2007, 17:51
Wohnort: Berlin

Re: Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von Bittersweet » 06.12.2016, 08:31

Hallo Peter,

das ist, was ich wissen wollte. Vielen lieben Dank! Ich warte dann auch mal auf die 22. Auflage.

Grüße!

Benutzeravatar
kleineflora
Beiträge: 3
Registriert: 07.12.2016, 16:05

Re: Rothmaler 21. Auflage

Beitrag von kleineflora » 13.12.2016, 15:26

OG_1 hat geschrieben:
05.12.2016, 19:39
Hallo,
die 21. Auflage ist nur eine korrigierte Fassung, die aufgrund des Verlagswechsels notwendig wurde. Wer also eine der unmittelbar vorangehenden Auflagen benutzt, sollte lieber bis zur 22. Auflage warten. Dort werden umfangreiche Neubearbeitungen enthalten sein (geheimes Insider-Wissen).

Mit besten Grüßen
Uwe
Danke, das wollte ich hören. Ich war mir bis dato nämlich diesbezüglich auch nicht wirklich sicher.
Umfallen ist keine Schande, Liegenbleiben schon.

Antworten