Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rothmaler I

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
campoverde
Beiträge: 283
Registriert: 24.01.2009, 23:41
Wohnort: Bremen

Rothmaler I

Beitrag von campoverde » 10.11.2012, 22:51

Hallo,
mir scheint es so, als ob der Rothmaler I kaum genutzt wird, ganz im Gegensatz zu den anderen Bänden.
Ist das richtig?
Danke!

niXda

Re: Rothmaler I

Beitrag von niXda » 13.11.2012, 13:57

Kommt drauf an womit man sich beschäftigt!

campoverde
Beiträge: 283
Registriert: 24.01.2009, 23:41
Wohnort: Bremen

Re: Rothmaler I

Beitrag von campoverde » 14.11.2012, 23:13

Hallo,
niXda hat geschrieben:Kommt drauf an womit man sich beschäftigt!
hmm, das stimmt natürlich immer irgendwie.
Was ich meinte: der Rothmaler I scheint zB bei der Pilz- und Moosfraktion einen viel kleineren Stellenwert (wenn überhaupt?) zu haben als die anderen Bände bei den Gefäßpflanzen-Spezis. In meinen Pilz-Bilderbüchern wird er nicht einmal in der Literatur angegeben, hier in den Pilzbeiträgen ist mir noch nicht aufgefallen, daß sich jemand auf ihn bezieht etc.

Täuscht mein Eindruck?
Danke!

OG_1
Beiträge: 510
Registriert: 24.03.2008, 22:45

Re: Rothmaler I

Beitrag von OG_1 » 16.11.2012, 21:26

Hallo,

der Eindruck täuscht sicher nicht. Meines Erachtens war der "Rothmaler 1" ein Versuch, die Flora auch über den Bereich der Gefäßpflanzen hinaus zu erweitern. Leider hatte dies aber nicht den gewünschten Erfolg. Ich kenne keinen Pilz-, Flechten- oder Algenfreund, der ernsthaft den Rothmaler verwendet. Die einen verwenden Bilderbücher für den "Hausgebrauch", diejenigen, die sich ernsthafter mit der Materie beschäftigen, nutzen eben doch Spezialliteratur. Der Rothmaler-1-Band taugt für beides nicht und auch nicht für den "goldenen Mittelweg". Er wird auch nur sehr selten überarbeitet (und dann meist nur partiell). Damit hinkt die Nomenklatur der übrigen Fachliteratur weit hinterher und auch der Rest entspricht häufig nicht den neuen Kenntnissen. Ich halte daher dieses "Rothmaler-Stiefkind" nicht für empfehlenswert (ganz im Gegensatz zu den Gefäßpflanzen-Bänden, die ich für unverzichtbar halte).

Viele Grüße
Uwe

campoverde
Beiträge: 283
Registriert: 24.01.2009, 23:41
Wohnort: Bremen

Re: Rothmaler I

Beitrag von campoverde » 19.11.2012, 23:47

Hallo Uwe,
danke für Deine Info und Deine klare Meinung.
(Ergänzund und wohl auch ein wenig bezeichnend kommt noch dazu, daß sich kein Fan oder reger Nutzer gemeldet hat.)
Gruß,
Stephan

Antworten