Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Dunkelbrauner Pilz mit gelben Lamellen?

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Volovod
Beiträge: 632
Registriert: 02.12.2020, 12:55

Dunkelbrauner Pilz mit gelben Lamellen?

Beitrag von Volovod » 21.03.2021, 17:42

Hallo

ein dunkelbrauner Pilz im Laubwald,Eiche und Buche.
Foto 04.12.2019
Neckar – Odenwald – Kreis Mosbach

Viele Grüße
Heinz
Dateianhänge
078-002.jpg
078-002.jpg (99.67 KiB) 99 mal betrachtet
080-002.jpg
080-002.jpg (103.01 KiB) 99 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 3066
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Dunkelbrauner Pilz mit gelben Lamellen?

Beitrag von abeja » 21.03.2021, 20:02

Hallo Heinz,
ich halte das für einen Milchling. (Sind dir die Merkmale bewusst, die Milchlinge und Täublinge von anderen Pilzen unterscheiden? Sie sind niemals faserig, sondern das Fleisch, auch der Stiel bricht durch wie ein Stück Apfel oder Hartkäse, wegen der kugelförmigen Zellen).
Dann - wie gesagt - sind alle Bäume wichtig, die da herumstehen (man sieht auch Nadeln), Farbe der Milch, Verfärbung usw. - vor allem aber immer auch der Geschmack.)

Auffällig hier ist die sehr glänzende Huthaut, wirkt speckig (keine Fasern, keine Schüppchen, nicht wie Samt, nicht zoniert). Deshalb tippe ich auf eine Art aus der Sektion Tabidi https://de.wikipedia.org/wiki/Milchlinge.
Ich denke, es könnte Lactarius hepaticus (Leberbrauner Milchling) sein, wächst bevorzugt bei Kiefern, kommt spät im Jahr.
https://de.wikipedia.org/wiki/Leberbrauner_Milchling
Viele Grüße von abeja

Volovod
Beiträge: 632
Registriert: 02.12.2020, 12:55

Re: Dunkelbrauner Pilz mit gelben Lamellen?

Beitrag von Volovod » 21.03.2021, 21:37

Hallo abeja

herzlichen Dank für deine Information (Bestimmung)
Es sind dort auch wenige Nadelbäume.

Viele Grüße
Heinz

Antworten