Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Junger Amanita muscaria?

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 2046
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Junger Amanita muscaria?

Beitrag von JarJar » 29.01.2021, 13:18

Hallo miteinander,

kann der in diesem Zusatan schon der Art Amanita muscaria zugeordnet werden?

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwald-Baar-Kreis, Randen, lichter Buchenwald, auf Kalk, 02.10.2011

LG und Dank,
Christoph
Dateianhänge
DSC03808.jpg
DSC03808.jpg (129.9 KiB) 124 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2900
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Junger Amanita muscaria?

Beitrag von abeja » 29.01.2021, 17:33

Hallo Christoph,
ja, der ist mit den Farben und den Velumresten so eindeutig, dass man nicht nach Ringriefung und Knollenform zu schauen braucht.

In diesem (EDIT: im letzten ...) Jahr hatte ich auch ein paar "Fliegen" und andere Amaniten angetroffen. Die Fliegenpilze waren teilweise sehr hell geraten, darunter war auch ein ganz kleiner Pilz.
https://forum.dgfm-ev.de/thread/2284-zi ... te-perlen/

Bei dir ist auch Kalk? In manchen anderen Gegenden (Fichtenwald, sauer) gibt es ja auch noch den Königsfliegenpilz, aber der ist ja brauner.
Zuletzt geändert von abeja am 29.01.2021, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
JarJar
Beiträge: 2046
Registriert: 13.03.2011, 23:10

Re: Junger Amanita muscaria?

Beitrag von JarJar » 29.01.2021, 20:08

Hallo abeja,

ok wunderbar :) Ja bei uns und auch auf der Baar. Teilweise gibts bei uns aber auch Buntsandstein und weiter oben dann (also Richtung Feldberg) Gneis und Granit.
Danke auch für den tollen Link! Ich glaube bis auf den Fliegenpilz kenne ich davon tatsächlich noch keinen :(
Ah doch den ebenfalls von dir bestimmten Amanita cf. rubescens ;-)

Herzliche Grüße aus dem "Osten"
Christoph

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2900
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Junger Amanita muscaria?

Beitrag von abeja » 29.01.2021, 20:47

Hallo nochmal,
es ist ein bisschen missverständlich, als ich eben fragte "bei dir ist auch Kalk?"
Der normale Fliegenpilz kommt auch (bevorzugt) auf saurem Boden vor, allerdings reicht da wohl "ein bisschen sauer". Hier in meiner Region treffe ich ihn bisher nur an 2 relativ benachbarten Stellen in dem Wald zwischen Lörrach und Rheinfelden an, einmal bei eingestreuten Birken und einmal bei Fichten. Vermutlich ist da der Boden oberflächlich versauert, da es ansonsten (sehr) kalkhaltiger Boden ist (Dinkelberg).
Demgegenüber kommt Amanita regalis (lt. Wiki, andere Quellen habe ich jetzt nicht geschaut) nur bei Fichten auf saurem Boden vor, Hauptverbreitungsgebiet ist das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Fichte.

Wenn man sich die Verteilung bei Pilze Deutschland anschaut, dann gibt es von Amanita muscaria von fast überall Fundmeldungen und Amanita regalis ist regional vorhanden.
Wobei man sagen muss, dass die Fundmeldungen (noch) nicht so aussagekräftig sind wie bei Pflanzen, weil weniger Leute sich mit Kartierung beschäftigen bzw. beschäftigt haben. Oft sind z.B. die Pünktchen in meiner Region noch aus den Jahren, als die Bücher Großpilze BaWü entstanden (80er Jahre). Und in einem Streifen in Bayern von "links oben nach rechts unten" scheint so gut wie nichts kartiert worden zu sein, egal welche Pilzart man sucht.

http://www.pilze-deutschland.de/organis ... l-lam-1783
http://www.pilze-deutschland.de/organis ... chael-1896
Viele Grüße von abeja

Antworten