Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Pilz? Flechte? Schleimpilz?

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
JohannesM
Beiträge: 26
Registriert: 31.03.2020, 19:28

Pilz? Flechte? Schleimpilz?

Beitrag von JohannesM » 22.12.2020, 18:58

Hi,
brauche Hilfe bei der Einordnung.

Funddatum: 16.12.2020
Fundort: Laubwald bei Gößweinstein (Bayern)

3D Ansicht:
https://live.staticflickr.com/video/507 ... LCJ2IjoxfQ

Die Oberfläche ist sehr löchrig. Das Gewächs ist rund.

lg
Johannes :)
Flecht.Löcher.stack-min.jpg
Flecht.Löcher.stack-min.jpg (94.91 KiB) 189 mal betrachtet
IMG_20201222_184926_050.JPG
IMG_20201222_184926_050.JPG (76.73 KiB) 189 mal betrachtet
Phasmatodea! What else? :D

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2876
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Pilz? Flechte? Schleimpilz?

Beitrag von abeja » 22.12.2020, 21:12

Hallo Johannes,
ein Pilz!

Viel weiter wird es aber nicht gehen. Es ist z.B. noch nicht klar, ob diese Flecken noch deutlich wachsen und wie es dann insgesamt aussehen wird (eventuell leichte Kantenbildung: Wachstum "effus-reflex" oder ob das resupinat (ganz flächig) bleibt oder ob sich sogar richtige abstehende Hüte ausbilden, wo man dann auch noch eine Oberfläche beurteilen kann).
Ein bisschen kann man als Makroskopiker auch noch darauf achten, wie weich oder hart das Ding ist, wie groß die Poren sind (wie viele pro mm, erscheint mir sehr grobporig ...), ob man die Fruchtkörper leicht ablösen kann, ob sie einen Geruch haben, wie sie mit KOH reagieren, wie sie farblich im Schnitt aussehen, ob man da mehrere Schichten sieht usw..
Trotzdem wird da meistens ohne mikroskopische Untersuchungen kein sicherer Name bei herauskommen.

So eine ganz vage Vermutung meinerseits geht in Richtung Antrodia serpens (früher A. albida genannt) - aber da gibt es wohl einen Komplex von ähnlichen Arten (nicht alle auf den üblichen Internetsseiten bebildert).
Viele Grüße von abeja

JohannesM
Beiträge: 26
Registriert: 31.03.2020, 19:28

Re: Pilz? Flechte? Schleimpilz?

Beitrag von JohannesM » 23.12.2020, 10:33

Danke für die Antwort :)

- sehr hart
- große Poren, circa drei pro mm
- lässt sich nicht leicht ablösen
- geruchslos

Eine vage Einordnung ist schonmal besser als keine :)
lg
Phasmatodea! What else? :D

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2876
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Pilz? Flechte? Schleimpilz?

Beitrag von abeja » 23.12.2020, 18:11

Dann bleibe ich bei meiner vagen Vermutung ;) .
Viele Grüße von abeja

Antworten