Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welcher Helmling

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Pflanzenfreundin
Beiträge: 1010
Registriert: 12.07.2010, 18:01
Kontaktdaten:

Welcher Helmling

Beitrag von Pflanzenfreundin » 06.11.2020, 19:02

Hallo,
ich denke, ich habe im Regionalpark Barnimer Feldmark (Brandenburg) Helmlinge fotografiert.
Kann man erkennen, um welchen Helmling es sich hierbei handelt?

Viele Grüße
Pflanzenfreundin
0041_Helmling.jpg
0041_Helmling.jpg (73.67 KiB) 159 mal betrachtet
0042_Helmling.jpg
0042_Helmling.jpg (93.27 KiB) 159 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2840
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Welcher Helmling

Beitrag von abeja » 06.11.2020, 20:18

Hallo Pflanzenfreundin,
Helmlinge sind das nicht, sondern Tintlinge.
Falls da im Original noch so "glimmerige" Pünktchen auf dem Hut zu erkennen sind, dann ist es eine von drei Arten, die in Frage kommen, Glimmertintlinge im weiteren Sinn : Coprinellus micaceus oder truncorum oder saccharinum. Oft sind diese Partikelchen aber bei älteren Pilzen nicht mehr gut sichtbar oder abgewaschen.
Wenn auch beim ganz jungen Pilze keine Glimmerschüppchen zu sehen wären, kommen auch noch andere Arten in Frage. Genaueres geht - wie so häufig (... leider :cry: ;) ) - nur mit mikroskopischer Untersuchung.
Viele Grüße von abeja

Pflanzenfreundin
Beiträge: 1010
Registriert: 12.07.2010, 18:01
Kontaktdaten:

Re: Welcher Helmling

Beitrag von Pflanzenfreundin » 06.11.2020, 20:30

... hier noch eine Detailaufnahme. Mehr habe ich leider nicht fotografiert. War nur eine schnelle Aufnahme beim Wandern.

Danke für Deine ausführliche Antwort.

Viele Grüße aus Berlin
Pflanzenfreundin
detail.jpg
detail.jpg (120.47 KiB) 148 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2840
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Welcher Helmling

Beitrag von abeja » 06.11.2020, 20:49

Dann ist es einer von den drei Glimmertintlingen im weiteren Sinn.
Viele Grüße von abeja

Andreas Melzer
Beiträge: 123
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Welcher Helmling

Beitrag von Andreas Melzer » 06.11.2020, 21:03

Hallo zusammen,
darf ich eine Klugscheißerei nachschieben? Es sind gesichert sechs Glimmer-Tintlinge. Und seit 2018 gibt es noch C. campanulatus. Klingt doch schön blumig?
Beste Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2840
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Welcher Helmling

Beitrag von abeja » 06.11.2020, 23:40

Hallo Andreas,
sehr schön blumig, passend zum Pflanzenbestimmungsforum. :)
Ich google so was dann natürlich, gibt es den denn auch bei uns?
Als erstes Ergebnis kommt "The genus Coprinellus (Basidiomycota; Agaricales) in Pakistan with the description of four new species"
https://mycokeys.pensoft.net/article/26743/

Und die anderen (aus der Sektion Micacei) sind dann C. rufopruinatus und pallidissimus ?
http://www.bender-coprinus.de/coprinus/ ... cacei.html

Also einfach nur demnächst: "Das ist einer von den 6 Glimmertintlingen"
Viele Grüße von abeja

Andreas Melzer
Beiträge: 123
Registriert: 14.06.2019, 19:19
Wohnort: Nordwest-Sachsen

Re: Welcher Helmling

Beitrag von Andreas Melzer » 07.11.2020, 08:28

Hi Abeja,
nein, es sind der europäische, der amerikanische und der asiatische micaceus, truncorum und der europäische und der amerikanische saccharinus. Und der Pakistani, so halbwegs sicher. Alle können theoretisch auch hier vorkommen, wie ein Virus. Wo C. rufopruinatus und pallidissimus hingehören, ist noch unklar. Die Franzosen sitzen drauf wie Wackersteine. So, genug kluggeschissen.
Beste Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2840
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Welcher Helmling

Beitrag von abeja » 07.11.2020, 18:24

Vielen Dank :) !
Viele Grüße von abeja

Antworten