Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Sind das Goldgelbe Zitterlinge --> Nein, andere Pilzarten

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Waldschrat
Beiträge: 244
Registriert: 15.01.2012, 22:03
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Sind das Goldgelbe Zitterlinge --> Nein, andere Pilzarten

Beitrag von Waldschrat » 30.10.2020, 21:24

Hallo Pilzfreunde,
habe wieder drei Pilzfotos, bei denen ich bezüglich der Art(en) unsicher bin. Alle 3 Fotos entstanden im August 2011 in der Fränkischen Schweiz in der Nähe von Pottenstein. Ich habe den Pilz im Foto P1000676K als Goldgelben Zitterling, Tremella mesenterica, angesprochen. Könnte das passen? Bei den anderen beiden Fotos bin ich ratlos. Möglicherweise ist es dieselbe Art, zumal in meinem Pilzbuch über hellgelbe Formen geschrieben wird, deren Abtrennung als Tremella lutescens noch umstritten sei. Es wird in dem Buch auch von völlig farblosen Exemplaren berichtet. Nun bitte ich um die Einschätzung eines Experten.

Vielen Dank und viele Grüße
Walter
Dateianhänge
P1000676K.JPG
P1000676K.JPG (124.78 KiB) 116 mal betrachtet
P1000677K.JPG
P1000677K.JPG (136.74 KiB) 116 mal betrachtet
P1000678K.JPG
P1000678K.JPG (157.04 KiB) 116 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Waldschrat am 31.10.2020, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2832
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Sind das Goldgelbe Zitterlinge

Beitrag von abeja » 31.10.2020, 00:40

Hallo Walter,

Tremella ist das nicht, diese sind nicht so dünnfleischig und nicht so becherförmig/kelchförmig (oder wie man das nennen soll). Tremella mesenterica wächst auch sichtbar auf Holz, parasitiert auf Peniophora-Arten (die man aber nicht immer zu sehen sind). Tremella aurantia (Naematelia aurantia) parasitiert auf Stereum-Arten.

Trotzdem komme ich mit der Anfrage jetzt etwas ins Schleudern.
Das mittlere Bild zeigt auf jeden Fall Tremiscus helvelloides (Guepinia helvelloides, Rötlicher Gallertbecher), der älter etwas ausblasst (zartrosa, orange ... bis zu fast farblos - Bildvergleich ist endlos, ich selbst habe erst einen halb zerfallenen Fund davon). Ob der so gelb werden kann, wie das unterste Foto? Wahrscheinlich auch.
Hier ein Bild sehr farblos:
http://www.pilzbestimmer.de/Detailed/12181.html

Aber das oberste Bild ist - vermutlich - was anderes.
Zuerst dachte ich an Otidea spec. (da gibt es mehrere gelbe Arte ... mikropflichtig ... ich selbst habe da erst 2 Funde), aber die Form gefällt mir nicht, das ist immer anders eingebogen. Also ins "dicke Buch" geschaut.
Meiner Meinung nach könnte das eine Sowerbyella-Art (ich tippe auf S. imperialis) sein. Da hätte man so ein "Ding" sich näher anschauen müssen, die Gattung zeichnet sich durch einen wurzelnden Stiel aus (Ich selbst kenne die noch nicht).
Hier finde ich die besonders ähnlich ausschauend:
https://www.francini-mycologie.fr/MYCOL ... ialis.html

EDIT: ich bin aber absolut nicht sicher - ob die obersten Pilze irgendwie becherförmig sind (für Sowerbyella) oder doch eher so kelchförmig, einseitig eingeschnitten - und mehrere nebeneinander (Tremiscus, der dann aber unglaublich ... extrem ... gelb wäre, kann ich auch nicht wirklich glauben) ... also ich "passe". ;)
Viele Grüße von abeja

Waldschrat
Beiträge: 244
Registriert: 15.01.2012, 22:03
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Sind das Goldgelbe Zitterlinge

Beitrag von Waldschrat » 31.10.2020, 22:23

Hallo Abeja,
da hatte ich offensichtlich etwas Seltenes oder von der Wuchsform Untypisches gefunden. Trotzdem besten Dank an Dich für Deine Mühe und Deine Zeit, die Du für die Beantwortung meiner Anfrage aufgewendet hast. Es ist wirklich Klasse, wie ausführlich Du immer antwortest!

Viele Grüße und bleibe gesund!
Walter

Antworten