Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

5x Pilzgattungen aus dem Herbst

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Dennis Rupprecht
Beiträge: 483
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

5x Pilzgattungen aus dem Herbst

Beitrag von Dennis Rupprecht » 15.05.2020, 12:18

Hallo!

Hier habe ich nun noch 5 Pilze aus dem Herbst, wo es bis zur Gattung geht:
Gefunden in Bayern:

1. Wiese am Waldrand. 5-15cm Durchmesser, und 5-6cm hoch. Lactarius oder Lentinus?
2. Auf Haseln in einem Garten. 7-10cm hoch und 1-4cm Durchmesser. Mycena?
3.-4. Im Wald. Die dunklen saßen büschelweise an einem Baumstumpf. Die hellen waren ebenso gruppenweise am Boden. Hypholoma, evtl. H. fasciculare?
Ohne Vermessung.
5. Auf einer Wiese. 6-7cm hoch und 5cm Durchmesser. Pseudoclitocybe cyathiformis?

Grüße,
Dennis
Dateianhänge
forum lactarius stiel.jpg
forum lactarius stiel.jpg (91.81 KiB) 150 mal betrachtet
forum lactarius.jpg
forum lactarius.jpg (66.08 KiB) 150 mal betrachtet
forum mycena gruppe.jpg
forum mycena gruppe.jpg (84.27 KiB) 150 mal betrachtet
forum hypholomma.jpg
forum hypholomma.jpg (65.97 KiB) 150 mal betrachtet
forum hypholoma hell.jpg
forum hypholoma hell.jpg (53.43 KiB) 150 mal betrachtet
forum pseudoclitocybe.jpg
forum pseudoclitocybe.jpg (40.97 KiB) 150 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2563
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: 5x Pilzgattungen aus dem Herbst

Beitrag von abeja » 16.05.2020, 02:09

Hallo Dennis,
uff!

Nr. 1, denk' mal an eine ganz ganz ganz andere Gattung. an eine ganz bekannte Gattung, im Herbst in Massen zu finden, auf Holz. Hier ist mit Sicherheit Holz im Untergrund. Man sieht einen RING, das schließt Lactarius komplett aus ... und wie kommst du auf Lentinus? Welche Art schwebte dir da vor?
Die gesuchte Gattung fängt mit A. an (wissenschaftlich), auf deutsch mit H.

Nr. 2; Mycena ist richtig. Waren da keine Nadelbäume? Wegen der rostroten Verfärbungen halte ich das für Mycena zephirus.

Nr. 3 und 4: Hypholoma ist richtig, fasciculare kann gut sein. Die Oberflächen werden so dunkel (und noch dunkler) im Alter. Beim oberen Bild meine ich auch den "neongelben" Schimmer am Stiel feststellen zu können (Lamellen sollten grünlich wirken, das kommt aber nicht immer auf Fotos so gut). Beim unteren Bild sehe ich das Grün-Gelb nicht, was aber nichts heißen muss (sieht man oft auf Fotos nicht). Im Zweifelsfall muss man eine Kostprobe nehmen (nicht runterschlucken): H. fasciculare ist sehr bitter, H. capnoides (auf Nadelholz) ist mild.

Nr. 5 halte ich für Pseudoclitocybe spec. Es gibt ja mehr als eine Art. Man sollte da auch auf den Geruch achten. So helle Exemplare könnten auch P. expallens sein, der Standort Wiese würde dazu auch ganz gut passen (P. expalles soll nach deutlich nach Bittermandel riechen, P. cyathiformis nicht nach Bittermandel).
Viele Grüße von abeja

Dennis Rupprecht
Beiträge: 483
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: 5x Pilzgattungen aus dem Herbst

Beitrag von Dennis Rupprecht » 16.05.2020, 13:32

Hallo abeja und danke!
abeja hat geschrieben:
16.05.2020, 02:09
und wie kommst du auf Lentinus? Welche Art schwebte dir da vor?
Eine Ähnlichkeit erschien mir vorhanden zu sein.
Die Pilze sind meine Gruppe mit dem geringsten Bestimmungserfolg in Relation zur Aufnahmehäufigkeit. Ich nutze zwar den Kosmos Pilzführer und die Pilzsuche auf 123pilzsuche.de, aber funktionieren tuts nicht wirklich. Außer bei denen, die von der üblichen Form abweichen z.B. Gallerttränen, Korallenpilze oder Punkte auf Blättern, da gehts recht gut.
Armillaria solidipes? Aber da hab ich auch schon Schwierigkeiten mit Vergleichsfotos.

Zu Nr.2: Nadelbäume gibts in dem Garten (Kiefer, Fichte, Lärche, Eibe - ziemlich großes Grundstück)

Zu Nr.5: Geruch hat sich nicht feststellen lassen.

Grüße,
Dennis

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2563
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: 5x Pilzgattungen aus dem Herbst

Beitrag von abeja » 16.05.2020, 19:08

Hallo Dennis,
beim Hallimasch möchte ich mich auch nicht auf eine Art festlegen, obwohl der so dunkel aussieht (ist auch schon wieder älter).
Armillaria ostoyae (heißt nicht solidipes, da gibt es aber Namensverwirrung - Aufklärung siehe hier in einem meiner Themen im DGfM-Forum: https://forum.dgfm-ev.de/thread/1845-go ... #post10943)
wächst normalerweise auf Nadelholz und da bleibt der Ring schön sichtbar bestehen.
Armillaria galllica finde ich häufig so scheinbar auf dem Boden, auch weniger büschelig, auch ganz einzeln und mit zerfetztem Ring (das ist typisch), das wäre mein Tipp.

Die 123-Suchmaschine benutzte ich zwar auch hin und wieder als Ideenlieferant, wenn ich online bin, aber ein gutes Bestimmungsbuch mit Schlüsseln ist viel besser. Pareys Buch der Pilze ist da mein Favorit, leider gibt es das zur Zeit nicht oder nur zu Fantasiepreisen. Wenn das mal wieder aufgelegt wird: zugreifen.
Ansonsten hilft es auch, sich zur (scheinbar) passenden Gattung in Büchern oder online die Beschreibung (ganz allgemein) durchzulesen um mehr ein "Gefühl" für die Gattungsmerkmale zu bekommen. Lentinus im weiteren Sinn wächst auf Holz, das (meistens ?) dick und gut sichtbar ist (nicht so scheinbar auf dem Erdboden). Meisten haben die Pilze helle Farben, KEINEN Ring (so ein bisschen "Ringzone" bei Neolentinus lepideus) und oft Schuppen unterhalb dieser angedeuteten Ringzone. Die Schneiden sind meist deutlich gesägt (vor allem bei älteren Pilzen sichtbar). Suche doch noch einmal bei 123 nach "Lentinus" und schaue, ob du ein paar dieser Merkmale bzw. Gemeinsamkeiten bei den Arten findest.
Viele Grüße von abeja

Dennis Rupprecht
Beiträge: 483
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: 5x Pilzgattungen aus dem Herbst

Beitrag von Dennis Rupprecht » 16.05.2020, 22:00

OK danke für die Antwort und weiteren Informationen!

Grüße,
Dennis

Antworten