Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Winziger Pilz von der Ochsenburg am Kyffhäuser

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
arolina66
Beiträge: 988
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Winziger Pilz von der Ochsenburg am Kyffhäuser

Beitrag von arolina66 » 14.05.2020, 16:43

Hallo,
diesen wintigen Pilz (ca.1cm Durchmesser) habe ich gestern an einem trockenen Hang an der Ochsenburg(Kyffhäuser) fotografiert.
Um welche Art handelt es sich?
k-IMG_6643p.JPG
k-IMG_6643p.JPG (117.09 KiB) 328 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine

Yogibaer51
Beiträge: 45
Registriert: 26.09.2019, 20:35

Re: Winziger Pilz von der Ochsenburg am Kyffhäuser

Beitrag von Yogibaer51 » 14.05.2020, 19:03

Ich tippe auf den Zitzenförmigen Stielbovist, Tulostoma brumale . Mal noch abwarten was Abeja meint.
Gruß Yogi

arolina66
Beiträge: 988
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Winziger Pilz von der Ochsenburg am Kyffhäuser

Beitrag von arolina66 » 14.05.2020, 20:32

Vielen Dank!
Der Standort auf Gips würde jedenfalls sehr gut passen.
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2659
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Winziger Pilz von der Ochsenburg am Kyffhäuser

Beitrag von abeja » 14.05.2020, 22:31

Hallo,
ich kenne die ja auch alle "nicht wirklich" :P , aber es ist ja eine deutliche Zitze zu sehen und auch ein etwas dunklerer Hof um die Öffnung herum, ein gelblicher Stiel, der scheint längsfaserig zu sein. Für mich wäre das dann auch ein Zitzen-Stielbovist.

Besonders ähnlich soll der Schwarzbehöfte Stielbovist aussehen können, wo der Hof auch nicht immer schwarz bzw. sehr dunkel ist (wenn man sich die Bilder anschaut).Und der Stiel soll da etwas dunkler und schuppig sein. Das sieht man hier schlecht . Das Ganze dann oft mit Sand angehaftet, weil er auf sandigen Böden vorkommt. In deiner Gegend gibt es lt. Pilze Deutschland davon auch keine Funde, er ist allg. sehr selten - während Tulostoma brumale eine der häufigen Arten ist.
Viele Grüße von abeja

arolina66
Beiträge: 988
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Winziger Pilz von der Ochsenburg am Kyffhäuser

Beitrag von arolina66 » 15.05.2020, 19:31

Vielen Dank :)
Viele Grüße, Christine

Antworten