Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Schmetterlings-Tramete?

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
pedicularis
Beiträge: 1716
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Schmetterlings-Tramete?

Beitrag von pedicularis » 17.03.2020, 12:19

Deutschland, NRW, Ratingen-Volkardayer Park, 16-03-2020 (Fotos: Patrick Nash)
Am Totholz, weiß unten mit einem weißen Rand - sind die Schmetterlings-Tramete, bitte? Nur eine Sache: Sind Poren da zu sehen? Ich weiß nicht, wie die aussehen sollten. Im Foto IMG 0734 sind 2 Pilze zu sehen - sind beide Schmetterlings-Tramete, bitte? Vielen Dank im voraus.
Dateianhänge
IMG_0757.JPG
IMG_0757.JPG (68.29 KiB) 357 mal betrachtet
IMG_0734.JPG
IMG_0734.JPG (102.42 KiB) 357 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2618
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Schmetterlings-Tramete?

Beitrag von abeja » 17.03.2020, 17:39

Hallo Patrick,
nein, das sind keine Schmetterlingstrameten (das wären sehr viel kleinere, dünnere, zartere Pilze mit dünner Zuwachskante - nur im allerersten Stadium wirkt die auch ein bisschen wulstig .Schmetterlingstrameten wachsen ganz überwiegend zu ganz vielen Exemplaren übereinander und nebeneinander. Trameten allgemein sind innendrin weißlich bzw. cremefarben, jedenfalls sehr hell (Röhrentrama und Huttrama).

Hier der mit Oberseite und Unterseite gezeigte Pilz ist ein Lackporling, Ganoderma spec. Höchstwahrscheinlich ist es ein Flacher Lackporling, Ganoderma applanatum. Der Pilz daneben gehört sehr wahrscheinlich zur gleichen Art, obwohl er etwas anders aussieht, heller und stärker zoniert. Unterschiedliche Entwicklungsstadien können da schon mal ganz anders wirken.
Die Pilze sollten dunkle rotbraune Trama haben, wenn man darin weißliche Einschlüsse sieht oder wenn man auf der Unterseite Gallen der Zitzengallenfliege sieht, dann ist es mit Sicherheit ein Flacher Lackporling und kein Wulstiger Lackporling. Die Oberfläche vom Flachen Lackporling soll auch leicht eindrückbar sein, was ich selbst aber noch nie getestet haben (wie "leicht" ist "leicht" ?).
Die beiden Arten sind ansonsten nicht immer gut unterscheidbar, der Flache kann auch mal ein bisschen wulstig sein, vor allem bei ganz jungen Pilzen. Im Zweifelsfall ist die Sporengröße ausschlaggebend - wofür der Pilz natürlich schon etwas älter sein muss.

Frische Pilze, bzw. Pilze, die gerade Zuwachs machen, haben diese weiße Unterseite, die abkratzbar ist. Die Poren sind sehr fein, du müsstest sie eigentlich mit Pilz in der Hand sehen können oder auf einem guten Makrofoto (5-6 Poren pro mm).

Hier bei deinem Foto bin ich nicht hundertproz. sicher, ob man da nicht Knubbel auf der Unterseite am Rand sieht, die Gallen sein könnten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Flacher_Lackporling
https://de.wikipedia.org/wiki/Wulstiger_Lackporling
Viele Grüße von abeja

pedicularis
Beiträge: 1716
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Re: Schmetterlings-Tramete?

Beitrag von pedicularis » 17.03.2020, 23:37

Danke Abeja für die sehr hilfsreiche Erklärung. Solche Informationen sind genau was ich brauche. Bald gehe ich wieder auf die Suche.
Viele Grüße
Patrick

Antworten