Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Pilze aus dem Reinhardswald 1

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
arolina66
Beiträge: 880
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Pilze aus dem Reinhardswald 1

Beitrag von arolina66 » 12.10.2019, 20:28

Hallo,
ich war heute wieder auf Pilzexkursion, diesmal im Reinhardswald, mit vielen alten Eichen und Buchen.
Bei acht Pilzen weiß ich nicht, um welche Arten es sich handelt.
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?

1.
IMG_2038p klein.JPG
IMG_2038p klein.JPG (126.06 KiB) 267 mal betrachtet
2.
IMG_2074p klein.JPG
IMG_2074p klein.JPG (84.95 KiB) 267 mal betrachtet
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2411
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Pilze aus dem Reinhardswald 1

Beitrag von abeja » 12.10.2019, 21:51

Hallo,
Nr. 1 vermutlich Schwefelköpfe, vermutlich Hypholoma fasciculare (ein bisschen blass, diese Ausführung, aber die sind sehr veränderlich).
Ein Blick unter einen einzelnen aufgeschirmten Pilz von Nahem, von unten usw.... dann könnte man sicherer sein: Farben der Lamellen, Velumreste, ob da eine Ringzone ist, ob sich schon irgendwo Sporenpulver zeigt usw.
Nr. 2 wieder Hallimasch, Armillaria, ob der gleiche wie die anderen? ... Wahrscheinlich. Siehe auch die Anmerkung bei den anderen Hallimaschbildern.
Viele Grüße von abeja

arolina66
Beiträge: 880
Registriert: 30.05.2007, 21:24
Wohnort: Schauenburg bei Kassel

Re: Pilze aus dem Reinhardswald 1

Beitrag von arolina66 » 13.10.2019, 10:01

Vielen Dank! :)
Alle bestimmt, da warst du ja gestern noch sehr fleißig :)
Viele Grüße, Christine

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2411
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Pilze aus dem Reinhardswald 1

Beitrag von abeja » 13.10.2019, 18:29

Nun ... deine schönen Fotos, sofern sie die bestimmungsrelevanten Merkmale zeigen ;) und nicht eine Art darstellen, die man nur mit M. und/ oder Gensequenzierung genauer bestimmen kann ... sind noch nicht sooooo eine Herausforderung :P
Viele Grüße von abeja

Antworten