Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

hellbraune Pilze an Pappel(?)-Totholz -> Fomitopsis betulina an Birke

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Kawi
Beiträge: 232
Registriert: 20.07.2013, 15:38

hellbraune Pilze an Pappel(?)-Totholz -> Fomitopsis betulina an Birke

Beitrag von Kawi » 08.02.2019, 09:23

Hallo,

natürlich bin ich mal wieder völlig unausgerüstet über Pilze "gestolpert"... In Essen, NRW, wurde im Segerothpark eine kleine Baum-/Strauchgruppe von liegenden Stammstücken eingefasst, für mich sahen die nach Pappel aus. An einigen wuchsen diese knubbeligen Pilze, die größeren vielleicht 5 cm oder mehr in der Länge, der kleine dürfte 3 cm hoch gewesen sein. Es besteht meiner Meinung nach eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Pappel-Schüppling, Pholiota populnea, wobei natürlich der Fundzeitpunkt (7. Februar 2019) nicht wirklich passt.

Viele Grüße
Karola
20190207_4605a.jpg
20190207_4605a.jpg (62.18 KiB) 121 mal betrachtet
20190207_4605_aa.jpg
20190207_4605_aa.jpg (54.24 KiB) 121 mal betrachtet
20190207_4606a.jpg
20190207_4606a.jpg (66.69 KiB) 121 mal betrachtet
20190207_4607a.jpg
20190207_4607a.jpg (68.66 KiB) 121 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kawi am 08.02.2019, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2241
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: hellbraune Pilze an Pappel(?)-Totholz

Beitrag von abeja » 08.02.2019, 12:24

Hallo Karola,
das Totholz müsste Birke sein und die Pilze (teils ältere,teils jüngere) Birkenporlinge.
Auf dem dritten Bild ist die Birkenrinde deutlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Birkenporling (Fomitopsis betulina/ Piptoporus betulina)
Viele Grüße von abeja

Kawi
Beiträge: 232
Registriert: 20.07.2013, 15:38

Re: hellbraune Pilze an Pappel(?)-Totholz

Beitrag von Kawi » 08.02.2019, 12:46

Hallo abeja,

an meinen Baumrindenkenntnissen muss ich wohl noch mal arbeiten... Danke für die Korrektur und Bestimmung.

Viele Grüße
Karola

Antworten