Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gelbe Pilze an der Schnittfläche von Rotbuche

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Kawi
Beiträge: 179
Registriert: 20.07.2013, 15:38

Gelbe Pilze an der Schnittfläche von Rotbuche

Beitrag von Kawi » 13.10.2018, 22:15

Hallo alle,

am Donnerstag (11. Oktober 2018) leuchteten mir in einem Waldstück in Essen, NRW, diese gelben Pilze an einem gefällten Buchenstamm entgegen. Lassen sie sich anhand der Bilder bestimmen / eingrenzen?

Viele Grüße
Karola
20181011_3284a.jpg
20181011_3284a.jpg (61.59 KiB) 123 mal betrachtet
20181011_3285a.jpg
20181011_3285a.jpg (45.48 KiB) 123 mal betrachtet
20181011_3286a.jpg
20181011_3286a.jpg (50.35 KiB) 123 mal betrachtet

abeja
Beiträge: 2174
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Gelbe Pilze an der Schnittfläche von Rotbuche

Beitrag von abeja » 13.10.2018, 23:56

Hallo Karola,
das sind Schüpplinge, Pholiota spec. Da gibt es eine Reihe von Arten, die sehr ähnlich sind.

Ich vermute, dass hier die Exemplare ursprünglich mal sehr schleimig waren, sowohl auf dem Hut (die Schuppen sind teilweise etwas abgewaschen oder "abgeglitten") als auch am Stiel.
Auf Buchentotholz (und auch an lebenden Buchen) auch in etwas größerer Höhe über dem Erdboden wäre das (nach der - so weit ich weiß - zur Zeit aktuellen Bezeichnung) Pholiota adiposa (Schleimiger Buchenschüppling), es gibt ähnliche Art auf hauptsächlich Weide (wäre P. cerifera) und auf Nadelholz (wäre P. limonella).
Oft wurde auch die Bezeichnung P. aurivella verwendet, der Name sei aber nicht eindeutig, heißt es, und sollte nicht mehr verwendet werden (Es geht da aber in vielen Büchern und Internetseiten durcheinander - so ganz steige ich da auch nicht durch)
Bei diesen Schüpplingen sollte man immer darauf achten, wo sie schleimig sind, oder eventuell waren (durch Anfeuchten lässt sich das feststellen) und auf welchem Substrat sie wachsen.
Ähnlich ist noch Pholiota jahnii, der wächst am Holz in Bodennähe, ist etwas kleiner und hat typischerweise sehr aufrecht stehende Schüppchen auf dem Hut.
http://www.hlasek.com/pholiota_adiposa1en.html
Viele Grüße von abeja

Kawi
Beiträge: 179
Registriert: 20.07.2013, 15:38

Re: Gelbe Pilze an der Schnittfläche von Rotbuche

Beitrag von Kawi » 15.10.2018, 11:21

Hallo abeja,

wieder ein interessanter Exkurs in die Welt der Pilze, danke!

Viele Grüße
Karola

Antworten