Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Welche Pilze sind das?

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Dorli
Beiträge: 46
Registriert: 20.07.2016, 16:11

Welche Pilze sind das?

Beitrag von Dorli » 31.08.2018, 17:29

20171007_02.jpg
20171007_02.jpg (862.97 KiB) 288 mal betrachtet
20171007_02.jpg
20171007_02.jpg (862.97 KiB) 288 mal betrachtet
20171007_01.jpg
20171007_01.jpg (685.03 KiB) 288 mal betrachtet
20161015_02.jpg
20161015_02.jpg (453.32 KiB) 288 mal betrachtet
20161015_01.jpg
20161015_01.jpg (706.11 KiB) 288 mal betrachtet
Hallo nochmals!

Diese Fotos sind schon länger in meinem Bestimmungsordner:

die dunklen Pilze am Boden sind vom Oktober 2017,
die Pilze am Baumstamm vom Oktober 2016.

LG Dorli

abeja
Beiträge: 2174
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Welche Pilze sind das?

Beitrag von abeja » 01.09.2018, 00:50

Hallo,
der obere Pilz ist für mich nicht eindeutig ...
Wuchs der auf dem Boden oder auf Holz (Holzstumpf z.B.)
Wie sah die Unterseite aus, wie war die Konsistenz?

Diese rote Farbe und Zonierung hätte z.B. die Rötenden Tramete, Daedaleopsis confragosa tricolor. (mit lamellenartiger Unterseite)
Die wächst aber nur auf Holz und die Fruchtkörper sehen auch meist etwas anders aus.

Für denkbar halte ich auch einen sehr sehr alten Kiefernbraunporling, Phaeolus spadiceus (mit Poren auf der Unterseite)- allerdings kenne ich das bisher nicht, dass die Farbe da so in dieser Weise rot ist ... (aber so häufig hatte ich den noch nicht), der wächst auch auf Holz (auch auf vergrabenem Holz.)
https://www.123pilze.de/DreamHC/Downloa ... orling.htm (da bei der großen Bildersammlung unten sind auch ältere Pilze dabei)

Wenn die Unterseite Stacheln gehabt hätte und der Pilz auf dem Boden gewachsen wäre, könnte das vielleicht auch noch in Richtung Hydnellum oder Phellodon gehen (auch wieder ganz alt, wo man keine hellen Ränder mehr sieht) - die kenne ich alle nicht aus eigener Anschauung.

Der zweite Pilz ist ein Schüppling, Pholiota spec.
Und auch dieser ist schwierig eindeutig zu benennen, das Substrat ist ja Laubholz, er wächst relativ oben am Stamm. Vermutlich ist es der Goldfell-Schüppling, Pholiota aurivella.

Makroskopisch wichtig ist da oft die Endgröße, die Farbe/Form der Schüppchen und welcher Teil des Pilzes bei Nässe trocken, feucht oder schleimig ist.
Es gehen da auch in der Literatur und auf den Webseiten einige Namen "durcheinander", da habe ich auch keine wirkliche Klarheit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldfell-Sch%C3%BCppling

Mmmmh, wenn die Pilz ganz ganz trocken gewesen wären, könnten es auch sehr gelb ausfallende Pholiota squarossa gewesen sein (aber ich "bevorzuge" den anderen).
Viele Grüße von abeja

Dorli
Beiträge: 46
Registriert: 20.07.2016, 16:11

Re: Welche Pilze sind das?

Beitrag von Dorli » 02.09.2018, 09:36

Hallo abeja!
Leider ist ein Foto beim Einstellen nicht mitgekommen.
Da kann man die Unterseite sehen: sind das Poren oder doch eher Stacheln?
20171007_03.jpg
20171007_03.jpg (279.07 KiB) 268 mal betrachtet
LG dorli

abeja
Beiträge: 2174
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Welche Pilze sind das?

Beitrag von abeja » 02.09.2018, 23:15

Hallo,
das sind (uralte) Poren (die "fransen" mit dem Alter schon mal so auf und werden sehr unregelmäßig) - ich halte jetzt Phaeolus spadiceus für sehr sehr wahrscheinlich.
Viele Grüße von abeja

Dorli
Beiträge: 46
Registriert: 20.07.2016, 16:11

Re: Welche Pilze sind das?

Beitrag von Dorli » 03.09.2018, 09:31

Danke für die nochmalige Bearbeitung!
Die Aufnahme stammt tatsächlich aus einem Schwarzföhrenwald im südlichen Niederösterreich, Nähe Wiener Neustadt.
LG Dorli

fotoculus
Beiträge: 1249
Registriert: 18.04.2011, 17:08

Re: Welche Pilze sind das?

Beitrag von fotoculus » 26.09.2018, 00:04

Für mich ist das auch der Kiefern-Braunporling. Gegen Phellodon und Verwandschaft spricht auch die Größe.
hg
Günter

Antworten