Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Holzpilze Stereum oder Trametes? --> Trametes, evtl. T.versicolor

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Dennis Rupprecht
Beiträge: 498
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Holzpilze Stereum oder Trametes? --> Trametes, evtl. T.versicolor

Beitrag von Dennis Rupprecht » 14.06.2018, 07:32

Hallo!

Bayern, April
Gefunden am Ufer eines Weihers an einem abgesägten Baumstamm. Laubholz, hier kommen Eiche und Erle in Frage.
Ich hatte zunächst zur Gattung Stereum tendiert, wegen den Zotteln auf der Oberseite (Bild 2) Stereum hirsutum.
Dann wurde auf die Gattung Trametes hingewiesen, mit dem Verdacht auf T.versicolor.

Sind das womöglich mehrere Gattungen? Und diese hellgrünen Verfärbungen, stammen die von Algen?

Grüße,
Dennis
Dateianhänge
forum pilzstamm.jpg
forum pilzstamm.jpg (188.65 KiB) 819 mal betrachtet
forum pilzstamm zottel.jpg
forum pilzstamm zottel.jpg (113.78 KiB) 819 mal betrachtet
forum pilzstamm ringel.jpg
forum pilzstamm ringel.jpg (155.71 KiB) 819 mal betrachtet
forum pilzstamm rotbraun.jpg
forum pilzstamm rotbraun.jpg (167.83 KiB) 819 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Dennis Rupprecht am 16.06.2018, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2746
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Holzpilze Stereum oder Trametes?

Beitrag von abeja » 14.06.2018, 23:34

Hallo,
ja ... das "Grüne" sind Algen.
Welcher Pilz das exakt ist, kann ich nicht sagen ...
Oberste Direktive für den Pilzgucker: Pilze IMMER auch von unten anschauen ;) . Gibt es zufällig noch weitere Fotos, wo man ein winziges Stückchen Unterseite sehen kann?

Trameten (mehrer Arten in der Gattung) haben Poren (die können etwas unterschiedlich ausgeformt sein)
Schichtpilze der Gattung Stereum (mehrere Arten in der Gattung) haben eine ganz glatte Unterseite (ohne Poren, ohne Warzen, ohne Stacheln),
Birken-Blättlinge (Gattung Lenzites) können von oben auch noch ähnlich aussehen, die Pilze haben Lamellen auf der Unterseite.

... Ich könnte mir hier Birken-Blättlinge (wachsen nicht nur auf Birken, sehr oft auf Buchenholz) vorstellen ...
Das vorletzte Foto mit dem sehr dunklen Band auf der Oberseite könnte eine Schmetterlingstramete sein (die sind farblich unglaublich variabel) ... aber wie gesagt, ohne Unterseiten kann man das nicht sicher sagen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Birken-Bl%C3%A4ttling
https://de.wikipedia.org/wiki/Striegeliger_Schichtpilz
Viele Grüße von abeja

Dennis Rupprecht
Beiträge: 498
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Holzpilze Stereum oder Trametes?

Beitrag von Dennis Rupprecht » 15.06.2018, 18:42

Hallo abeja!

Fotos der Unterseiten mach ich bei Pilze immer.
Hier von einem Rotbraunem und einen Hellgrünen Exemplar. Soweit ich das sehe, haben sie Poren.

Grüße,
Dennis
Dateianhänge
forum baumpilze unterseite.jpg
forum baumpilze unterseite.jpg (78.69 KiB) 794 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2746
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Holzpilze Stereum oder Trametes?

Beitrag von abeja » 15.06.2018, 23:43

Hallo,
mit dieser Oberfläche in Kombi mit den Poren müsste es dann eine Tramete sein, mit dem dunklen Band dann auch Trametes versicolor.
Allerdings sieht die ganze Geschichte schon ein bisschen untypisch aus. Die Bildvergleiche im Web zeigen immer eher die typischen Exemplare.

Im Link unten gibt es auch untypisch helle Exemplare.
Wenn die Pilze schon deutliche Hüte ausgebildet haben, sollte man im Schnitt zumindest an manchen Stellen eine dunkle Linie unter dem Hutfilz erkennen können.
https://www.pilzforum.eu/board/thread/1 ... gstramete/
(Siehe dort auch die Verwechslungsarten innerhalb der Gattung Trametes. T. ochracea hätte aber dickere Ansatzstellen, T. pubescens wäre wohl nicht so abstehend behaart sondern feinsamtig, insgesamt heller und ohne deutliche Zonierung)
Viele Grüße von abeja

Dennis Rupprecht
Beiträge: 498
Registriert: 13.01.2015, 19:36
Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Re: Holzpilze Stereum oder Trametes?

Beitrag von Dennis Rupprecht » 16.06.2018, 10:38

Danke abeja!

Ja, aufgrund der fehlenden Zeichnung war ich schon sehr unsicher.
Dachte das es womöglich noch sehr junge Exemplare sind, und die Zeichnung kommt erst noch. Neulich war ich wieder dort, aber der Stamm war so zugewachsen mit Gehölze und Gräsern, so das ich nicht nachgeschaut habe.

Grüße,
Dennis

Antworten