Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannter Becherling

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Jochen943
Beiträge: 1224
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Unbekannter Becherling

Beitrag von Jochen943 » 27.05.2018, 20:37

Hallo!

Diesen Becherling habe ich im Juni 2014 am Rande eines Waldweges bei Königsfeld/Krs. Villingen-Schwenningen, BaWü, gefunden. Er ähnelt etwas dem Blasigen Becherling, aber er wuchs nicht auf Holzhäckseln und die Bilder im Netz überzeugen mich auch nicht. Was kann es sein?

Mit Dank im Voraus
Jochen
Dateianhänge
P1240654.JPG
P1240654.JPG (39.73 KiB) 557 mal betrachtet
P1240657.JPG
P1240657.JPG (47.93 KiB) 557 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2746
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Unbekannter Becherling

Beitrag von abeja » 28.05.2018, 00:06

Hallo,

hier kann ich auch nur das zitieren, was im Pilzforum bei solchen Becherlingen gesagt wird: ohne mikroskopische Untersuchung kann man da nicht sicher die Art bestimmen.

Häufig soll Peziza arvensis sein (Buchenwald-Becherling), aber z.B. Peziza varia und noch andere Arten sollen genau so aussehen können usw.
Viele Grüße von abeja

Jochen943
Beiträge: 1224
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Unbekannter Becherling

Beitrag von Jochen943 » 28.05.2018, 19:46

Herzlichen Dank für diese Aufklärung-

Jochen

Antworten