Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Schmucke Flechte auf Stein

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 892
Registriert: 07.07.2007, 19:27
Wohnort: Luebeck

Schmucke Flechte auf Stein

Beitrag von Chris » 06.04.2018, 11:14

Wer kennt diese schmucke Flechte?
Gefunden letzte Woche in West-Estland nahe der Küste auf (vermutlich) Silikatstein (würde aber Kalkanteile auch nicht ausschließen).
Leider hatte ich keine Chemie dabei und auch keine Möglichkeit den Stein mitzunehmen ;-)
Die Färbung der Apothecienscheiben erinnert mich etwas an Rhizoplaca chrysoleuca, aber was es wirklich ist...?
Sicher weiß hier jemand mehr - danke schonmal!
Und Gruß von Chris
Dateianhänge
EE0590 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg
EE0590 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg (770.15 KiB) 394 mal betrachtet
EE0588 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg
EE0588 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg (690.34 KiB) 394 mal betrachtet
EE0586 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg
EE0586 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg (621.38 KiB) 394 mal betrachtet
EE0584 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg
EE0584 180329 Keemu Vogelturm_tn.jpg (1020.17 KiB) 394 mal betrachtet

Paip
Beiträge: 342
Registriert: 14.04.2008, 22:39

Re: Schmucke Flechte auf Stein

Beitrag von Paip » 08.07.2018, 18:41

Hallo Chris,

Rhizoplaca ist placoid, richtig placoid und nicht mit so schmalen anliegenden Lappen.
An den Rändern ist es zu sehen. Vermutlich, aber nicht 100%ig ist es einfach Lecanora muralis.
Ja, sie gilt auch als placoid....

L. muralis ist sehr vielgestaltig und kommt auch auf Silikat vor, v.a. wenn es etwas nährstoffreicher ist.

Viele Grüße,
Paip

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 892
Registriert: 07.07.2007, 19:27
Wohnort: Luebeck

Re: Schmucke Flechte auf Stein

Beitrag von Chris » 20.07.2018, 10:19

Hallo Paip,

vielen Dank für deine Rückmeldung - entschuldige bitte die verspätete Antwort, ich war im Urlaub.

Das mit Lecanora muralis ist eine sehr hette Idee, da wäre ich nie darauf gekommen, aber warum nicht? So wie du es beschreibst, spricht vieles dafür.

Zum Vergleich hätte ich hier nochmal eine, die ich als Rhizoplaca chrysoleuca ansprechen würde, gefunden am 16.7. auf Silikatsetin in den Aostataler Alpen.

Danke & Gruss Chris
ALP1350 180716 Wanderweg ab Area attrezzata ''Les Druges''_tn.jpg
ALP1350 180716 Wanderweg ab Area attrezzata ''Les Druges''_tn.jpg (774.61 KiB) 229 mal betrachtet

Paip
Beiträge: 342
Registriert: 14.04.2008, 22:39

Re: Schmucke Flechte auf Stein

Beitrag von Paip » 18.10.2018, 17:47

Hallo Chris,

genau, da hast du eine wunderschöne Rhizoplaca chrsyoleuca. Die Unterschiede zur Lecanora muralis sind doch gut sichtbar, oder?
:-)

Super Foto auch!

Viele Grüße,
Paip

Antworten