Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Braune Pilze, ein weißer Pilz [Hypholoma fasciculare, Schwefelköpfe] , [W.Schirmling, Lepiota clypeolaria]

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
molufri
Beiträge: 363
Registriert: 15.06.2011, 14:24

Braune Pilze, ein weißer Pilz [Hypholoma fasciculare, Schwefelköpfe] , [W.Schirmling, Lepiota clypeolaria]

Beitrag von molufri » 28.09.2017, 22:52

Hallo an die Experten, hallo abeja
hallo an die User,
war heute in einem anderen Terrain - auf 300 m Südharz, Buchenwald

1.eine Gruppe von braunen Pilzen auf einem Holzstamm - habe sie noch nie gesehen (auch im Buch nicht fündig geworden)
nun weiß ich nicht - sind das alte Pilze (von welcher Art auch immer) ? Glaube nicht so richtig dran, habe sie in dieser Form - auch mit noch glatten Schirmen- auf mehreren Stämmen so gefunden (oder ?)
FO-brP-BaumstammP9280010FO.jpg
1. braune Pilzgruppe auf Baumstamm
FO-brP-BaumstammP9280010FO.jpg (818.59 KiB) 926 mal betrachtet
2. ein weißen Pilz, der sich seltsam "auflöste", habe ich auch noch nicht gesehen
FO-weißerPilzP9280085.jpg
2. weißer Pilz, dewr sich "auflöste"
FO-weißerPilzP9280085.jpg (647.17 KiB) 926 mal betrachtet

Vielen Dank, herzliche Grüße
Luise
Zuletzt geändert von molufri am 29.09.2017, 11:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2621
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Braune Pilze, ein weißer Pilz

Beitrag von abeja » 29.09.2017, 00:04

Hallo Luise,

die erste Pilzgruppe gehört zu den "ultimativen Chamaeleons", es sind alte Grünblättrige Schwefelköpfe, Hypholoma fasciculare.
Alt wird der Stiel insgesamt bräunlicher (fast schon rot-braun manchmal), die Lamellen werden dunkelbraun-schwärzlich-oliv (sehr dunkles Sporenpulver), die Oberfläche kann sich je nach Feuchtigkeit auch sehr verändern.
Jetzt habe ich nach passenden Vergleichsbildern gesucht, die sind aber nicht einfach zu finden.

https://www.123pilze.de/DreamHC/Downloa ... elkopf.htm (keine alten Pilze)
http://tintling.com/pilzbuch/arten/h/Hy ... ulare.html (das sind alte P., aber die Oberfläche sieht da etwas anders aus)
https://commons.wikimedia.org/wiki/Hyph ... uselang=de (unten die letzten Bilder)
http://www.mushroomexpert.com/hypholoma ... ulare.html

Der weiße Pilz ist ein Schirmling, Lepiota spec., der wollige Eindruck am Stiel und die Fetzen, die am Hut hängen und die Farben sprechen für den Wollstiel-Schirmling / Wolliggestiefelter Schirmling, Lepiota clypeolaria.
https://www.123pilze.de/DreamHC/Downloa ... rmling.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolligges ... Schirmling
http://tintling.com/pilzbuch/arten/l/Le ... laria.html
Viele Grüße von abeja

molufri
Beiträge: 363
Registriert: 15.06.2011, 14:24

Re: Braune Pilze --> Wässrige Mürbling (Weißstieliges Stockschwämmchen), [Psathyrella piluliformis ]

Beitrag von molufri » 29.09.2017, 11:30

Hallo abeja, hab Dank !
Das mit den Schwefelköpfen hatte ich im Hinterkopf, weil ich in diesem Areal auch schon welche gefunden hatte..

habe die Spätform aber noch nie gesehen .. und es nun doch für etwas "Neues" gehalten..

nehme an, das sind dann auch welche hier, nur noch nicht soweit fortgeschritten ??

Wollstiel-Schirmling... die Art habe ich noch nie gesehen, war auch nur ein einziger da..

wieder was dazugelernt, ich danke Dir :-)

Viele Grüße Luise
Dateianhänge
schwe-FOP9280413.JPG
schwe-FOP9280413.JPG (76.4 KiB) 902 mal betrachtet
Zuletzt geändert von molufri am 30.09.2017, 04:54, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2621
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Braune Pilze, ein weißer Pilz [Hypholoma fasciculare, Schwefelköpfe] , [W.Schirmling, Lepiota clypeolaria]

Beitrag von abeja » 30.09.2017, 00:32

Hallo Luise,
ich denke, dass das neue Bild eine andere Pilzart zeigt (die Stiele sind sehr hell, fast weiß und der Hutrand erscheint minimal gerieft.)
Da wäre der Wässrige Mürbling (Weißstieliges Stockschwämmchen), Psathyrella piluliformis ein heißer Kandidat.
Der hätte allerdings normalerwiese am Hutrand einen erkennbaren Rest vom Velum, aber oft sieht man das nur in jüngerem Stadium deutlich, so was kann auch vom Regen abgewaschen sein. Es gibt noch ähnliche Arten, beim Altern verwischen sich da die Unterschiede. Es ist aber m.M. nach die wahrscheinlichste Möglichkeit.

https://www.123pilze.de/DreamHC/Downloa ... rbling.htm
http://www.mykoweb.com/CAF/species/Psat ... ormis.html

Zum Vergleich ein Bild von mir, der ganze Stumpf war voll (in dichten Gruppen, aber nicht so büschelig aus einem Strunk entspringend wie es beim Büscheligen Faserling wäre), man sieht hier bei meinem Bild auch kein (oder kaum) Velum am Hutrand, aber es waren ein paar jüngere (und hellere) Gruppen am Stumpf, wo man das noch erkennen konnte.
Psathyrella cf. piluliformis_Wässriger Mürbling_alt_10-2015.jpg
Psathyrella cf. piluliformis_Wässriger Mürbling_alt_10-2015.jpg (244.33 KiB) 888 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja

molufri
Beiträge: 363
Registriert: 15.06.2011, 14:24

Re: Braune Pilze, ein weißer Pilz [Hypholoma fasciculare, Schwefelköpfe] , [W.Schirmling, Lepiota clypeolaria]

Beitrag von molufri » 30.09.2017, 04:49

danke abeja, ein Glück, daß ich das Bild noch mal nachgefragt habe - also das war auffällig, daß da so viele braune Pilze auf den Stämmen waren, die habe ich noch nie gesehen..
habe auch noch andere Bilder, wo auch der ganze Baumstamm voll war..

danke Dir herzlich !

und schönes WE, viele Grüße Luise

Antworten