Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Opegrapha?

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Horst Schlüter
Beiträge: 2904
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Opegrapha?

Beitrag von Horst Schlüter » 26.02.2017, 23:19

Liebe Flechtenfreunde,
kann ich diese Flechte unter Opegrapha spec. abheften oder gehört sie zu einer anderen Gattung, da man diese gattung neuerdings anscheinend aufgesplittet hat.

23.02.2017 Rehnenmühle-Stausse, Durlangen, AA, Baden-Würtemberg

Es grüßt
Horst Schlüter
_DSC0178 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
_DSC0178 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (245.71 KiB) 738 mal betrachtet
Dateianhänge
_DSC0180 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg
_DSC0180 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg (200.8 KiB) 738 mal betrachtet

Paip
Beiträge: 347
Registriert: 14.04.2008, 22:39

Re: Opegrapha?

Beitrag von Paip » 09.03.2017, 20:25

Hallo Horst,

es ist keine Opegrapha - die Fruchtkörper sind zu stark verzweigt und der Rand ist zu undeutlich. Es handelt sich stattdessen um eine Arthonia, vermutlich Arthonia radiata.

Viele Grüße,
Paip

Horst Schlüter
Beiträge: 2904
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Opegrapha?

Beitrag von Horst Schlüter » 09.03.2017, 20:29

Hallo Paip,
zunächst vielen Dank für die Antwort.
Wenn Du schreibst: vermutlich, dann würde ich das gerne einschätzen.
Bewahre ich die Bilder unter Arthonia cf. radiata auf oder dann doch besser unter Arthonia spec.

Es grüßt
Horst

PS. Da einer der Beobachter die Möglichkeit hat, die Flechte erneut unter Augenschein zu nehmen, wäre es natürlich klasse, zu wissen, ob und wie er eine Chance hat, die Art abzugrenzen. Kannst Du da einen Tip geben?
Zuletzt geändert von Horst Schlüter am 20.03.2017, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

Paip
Beiträge: 347
Registriert: 14.04.2008, 22:39

Re: Opegrapha?

Beitrag von Paip » 20.03.2017, 20:20

Hallo Horst,

Arthonia ist eine schwierige Gattung - Epihym. bräunlich oder grünlich, K+ grün, Sporen 4-zellig.

Grüße,
Paip

Horst Schlüter
Beiträge: 2904
Registriert: 11.07.2007, 01:08
Wohnort: Winnenden

Re: Opegrapha?

Beitrag von Horst Schlüter » 20.03.2017, 20:33

Hallo Paip,
vielen Dank fürdie Zusatzinformation, ich habe sie weitergeleitet, mal sehn, ob Deine Vermutung bestätigt werden kann.

Es grüßt
Horst

Antworten