Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Haematomma ventosum

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Irbis
Beiträge: 250
Registriert: 29.04.2014, 20:38
Wohnort: 25582 Looft, Schleswig-Holstein, Deutschland
Kontaktdaten:

Haematomma ventosum

Beitrag von Irbis » 19.11.2015, 21:51

Hallo liebe Flechtenkenner,

habe hier 1 Flechtenart bei der ich auf Bestimmungshilfe hoffe. Mir ist klar das eine Bestimmung per Foto oftmals nicht möglich ist. Aber vlt.hab ich ja zum einen Glück und zum Anderen ist mir ein Tipp in eine bestimmte Richtung auch sehr wichtig.

Bild 1 + 2: Haematomma ventosum (Krustenflechte) ?
fotografiert im Mai, nördlich des Polarkreises, Abisko-Nationalpark, Nordschweden, in der Tundra auf grossem Felsen
Haematomma ventosum 1.jpg
Haematomma ventosum 1.jpg (190.67 KiB) 1501 mal betrachtet
Haematomma ventosum 2.jpg
Haematomma ventosum 2.jpg (151.59 KiB) 1501 mal betrachtet
Hg Helge

Paip
Beiträge: 356
Registriert: 14.04.2008, 22:39

Re: Haematomma ventosum

Beitrag von Paip » 27.11.2015, 17:22

Hallo Helge,

höchstwahrscheinlich ja. War das Exemplar feucht?
Im Zweifelsfall kannst du ja auch cf. Ophioparma ventosa hinschreiben - so hieße die Art heute.

Gruß,
Paip

Benutzeravatar
mguwak
Beiträge: 151
Registriert: 16.09.2009, 23:39
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Haematomma ventosum

Beitrag von mguwak » 27.11.2015, 21:17

Felix hat dazu ein sehr gutes PDF erstellt

http://fschumm.bplaced.net/Schumm_Flech ... 202236.pdf

Benutzeravatar
Irbis
Beiträge: 250
Registriert: 29.04.2014, 20:38
Wohnort: 25582 Looft, Schleswig-Holstein, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haematomma ventosum

Beitrag von Irbis » 29.11.2015, 00:20

Hallo Paip und Mike,

ich danke euch für die Hilfestellung. Die Flechte war feucht, da es fast ständig geregnet hat und der Stein auf dem die Flechte wuchs recht nah an einem Wasserfall steht.
@Mike: Ich melde mich in der kommenden Woche, hab es in dieser nicht geschafft.

HG Helge

Antworten