Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Flechte

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Flechte

Beitrag von Jule » 18.04.2007, 16:08

Hi Gregor!

Erstmal vielen vielen Dank für die Bestimmungen. Werde mich bemühen von jeder Flechte die ich finde ein Exsikkat anzulegen, muss mal mit Hammer und Meißel an die Steine:)
Die Daten für Caloplaca crenulatella (Nylander) H. Olivier habe ich dir per mail zugesandt. Hoffe es ist genau genug.


So, bei dieser Flechte habe ich leider nicht mal eine Vermutung.

Leider habe ich auch nur dieses eine schlechte Bild:(

Fundort: Dänemark, in einer Heidlandschaft auf einer bewachsenen Düne. September

mfg Jule
Dateianhänge
IMG000nnnn01 (74).JPG
IMG000nnnn01 (74).JPG (91.63 KiB) 2519 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 18.04.2007, 17:05

Hallo Jule,

das Foto ist wirklich nicht so toll. Aber vermutlich stellt es wahrscheinlich stellt es Cetrelia olivetorum (Nylander) W. L. Culberson & C. F. Culberson dar.
Hundertprozentig sicher ist das aber nicht.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 18.04.2007, 18:33

Hi!

Wieder einmal danke für all die Bestimmungen. Muss erst mal die Begrifflichkeiten lernen, aber das wird schon:)

Ist das also eine Blattflechte oder Strauchflechte?

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 18.04.2007, 18:47

Hallo Jule,

das ist eine Blattflechte. Einmal grundsätzlich: Die Einteilung in Strauch-, Blatt- und Krustenflechten (gibt auch noch weitere Gruppen - aber über die reden wir, wenn du hier Fotos von ihnen zeigen solltest) ist rein schematisch, um dem Ordnungssinn des Menschen entgegenzukommen und hat nichts, aber auch gar nichts, mit realen evolutiven Verwandtschaftsverhältnissen zu tun. Es gibt denn in der Natur manchmal auch Übergänge, die man sowohl den Strauch- als auch den Blattflechten oder sowohl den Blatt- als auch den Krustenflechten zuschlagen könnte. Die sind dann in der Regel auch in den entsprechenden beiden Gruppen verschlüsselt, also in entsprechenden Flechtenbestimmungsschlüsseln.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 18.04.2007, 18:55

Hi!

Das habe ich gefragt, weil ich überlege, wie ich die Flechten dann am übersichtlichsten auf meinem Rechner sortiere. Ich habe einen Ordner Flechten. Dort drinnen sind 2 Ordner : Unbestimmt und Bestimmt. Und in Bestimmt sind zur Zeit 3 Ordner: Strauchflechten, Blattflechten und Krustenflechten. Und dort befinden sich dann die jeweiligen Arten. Kann man das so lassen?

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 18.04.2007, 19:18

Jule hat geschrieben:Das habe ich gefragt, weil ich überlege, wie ich die Flechten dann am übersichtlichsten auf meinem Rechner sortiere. Ich habe einen Ordner Flechten. Dort drinnen sind 2 Ordner : Unbestimmt und Bestimmt. Und in Bestimmt sind zur Zeit 3 Ordner: Strauchflechten, Blattflechten und Krustenflechten. Und dort befinden sich dann die jeweiligen Arten. Kann man das so lassen?
Hallo Jule,

ja, das kann man ruhig so lassen. Wenn andere Gruppen auftauchen sollten, dann kannst du ja einen entsprechenden neuen Ordner anlegen. Die Bestimmungsbücher gehen ja auch so vor. Als reine erste Bestimmungshilfe ist die Einteilung in solche Formgruppen (z. B. Strauch-, Blatt-, Krustenflechten) vollkommen ok. Irgendwie muss man sich diesem Gegenstand ja auch nähern. Und eine solche Einteilung kommt dem Ordnungssinn des Menschen eben entgegen. Man darf eben bloß nicht den Fehler machen zu glauben, darin würden sich irgendwelche natürlichen Verwandtschaftsverhältnisse widerspiegeln.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Dornenschrecke
Beiträge: 843
Registriert: 19.03.2006, 20:00
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Flechte

Beitrag von Dornenschrecke » 19.04.2007, 19:42

Jule hat geschrieben: Werde mich bemühen von jeder Flechte die ich finde ein Exsikkat anzulegen, muss mal mit Hammer und Meißel an die Steine:)
Hi Julia,

in deinen schönen Herbarbüchern wird dann aber wohl kein Platz mehr sein, für diese schweren Kolosse, oder? :shock:
Wie "lagerst" du die denn?
Gruß Dorni

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 19.04.2007, 20:55

Hi!

Naja, so wie ich meine Moose, Phytos und anderen Pilze (achja und Samen) auch aufbewahre. Pilze sowie Phytoparasiten tüte ich in Druckverschlussbeuteln ein (ein kleiner Zettel ist beigelegt mit Name (wenn denn bestimmt), Lateinischer Name, Ökologische Angaben, Fundortangaben und Finder und Bestimmer-Angaben.
Schleimpilze bewahre ich in flachen Plastikbehältern auf, weil diese zu sehr rumsporen (klebt sonst alles in der Tüte). Ich befestige die Schleimpilze, besser gesagt das Substart, meist mit einem kleinen Klecks Alleskleber (sammel sie mit Substrat) auf den Boden des Behälters, damit sie nicht hin und her kullern.
Flechten tüte ich ein oder bewahre sie in den Plastikbehältern auf (das entscheide ich nach "Empfindlichkeit".
Früchte und Samen packe ich nicht direkt in mein Herbarium (mir reichen schon Distelköpfe von der Dicke) sondern tüte sie ebenfalls ein. Mit einem Vermerk zu der Herbarium Nummer, in dem sich die Pflanze oder Strauch befindet.

Dieses Herbarium ist aber noch etwas chaotisch (zur Zeit liegen hier viele Sachen in Alu, weil ich noch auf meine Tütenlieferung warte). Außerdem geht Schule vor und ich komm zur Zeit einfach nicht hinterher.

Die Tüten oder Plastikbehälter stelle ich in einen Schuhkarton mit Deckel und stelle den Karton dann in einen verschließbaren Schrank.

Ob das nun alles so die guten Aufbewahrmethoden sind, das weiß ich nicht. Aber bis jetzt scheint es gut zu funktionieren.

mfg Jule

Botanica
Beiträge: 4445
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Herbarium

Beitrag von Botanica » 19.04.2007, 21:08

Hi Jule,

wenn Du ein Herbarium angelegt hast, könntest Du dir dann einmal meinen Thread/Frage zu diesem Thema ansehen ?

Deine Meinung und Deine Erfahrungen würtden mich sehr interessieren, da Du ja offensichtlich sehr viel Material archivierst


Viele Grüße

Harry
Ich denke, also bin ich

Benutzeravatar
Dornenschrecke
Beiträge: 843
Registriert: 19.03.2006, 20:00
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Beitrag von Dornenschrecke » 20.04.2007, 06:30

Hi Julia,

kann man da Harry nur anschließen, mit dem eigenen Thread dafür. :P
Oder beschreibe es doch einfach, auf deiner Homepage.
Gruß Dorni

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 20.04.2007, 08:10

Hi!

Ich habe Harry ja schon mittlerweile geantwortet. Ich kann auch nicht mehr machen als aus Erfahrung zu sprechen:/

Auf meiner Homepage möchte ich das nicht schreiben, weil ich ja auch keine Scans aus meinem Herbar dort zeige.

Falls von euch Fragen auftreten, dann einfach fragen. Ich antworte gerne:)

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 20.04.2007, 10:36

Hallo allerseits,

seht mal unter dem Forum Pflanzenbestimmung/Botanik nach. Da habe ich mich zur Anlage eines Herbars geäußert.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Antworten