Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Flechten an der Küste

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
FrankH
Beiträge: 292
Registriert: 30.01.2011, 17:11

Flechten an der Küste

Beitrag von FrankH » 24.10.2012, 12:26

Hallo, auch diese Flechten habe ich im August an der Schärenküste Südschwedens im Bereich der Spritzwasserzone fotografiert. Handelt es sich bei der schwarzen um Verrucaria maura und bei der gelben eventuell um Caloplaca marina?
Vielen Dank und herzliche Grüße, Frank
Dateianhänge
Flechte_14_Schwedenkueste_FH1008050011.jpg
Flechte_14_Schwedenkueste_FH1008050011.jpg (126.46 KiB) 825 mal betrachtet
Flechte_14_Schwedenkueste_FH1008050006.jpg
Flechte_14_Schwedenkueste_FH1008050006.jpg (121.8 KiB) 825 mal betrachtet
Flechte_14_Schwedenkueste_FH1008050001.jpg
Flechte_14_Schwedenkueste_FH1008050001.jpg (123.86 KiB) 825 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Flechten an der Küste

Beitrag von Gregor » 29.10.2012, 21:41

Hallo Frank,

Verrucaria maura Wahlenberg 1803 im weiteren Sinne dürfte hier vermutlich stimmen - wie gesagt heißt diese Krustenflechte jetzt Hydropunctaria maura (Wahlenberg) C. Keller, Gueidan & Thüs 2009. Das haben genetische und molekularbiologische Methoden so ergeben.
Bei der Caloplaca dürfte es sich eher um Caloplaca maritima (Bouly de Lesdain) Bouly de Lesdain 1953 (Basionym: Caloplaca citrina var. maritima Bouly de Lesdain 1909) handeln. Unter anderem wegen der deutlich gelben Thallusfarbe. [Caloplaca marina Weddell 1873 hat eine gelblich-orange bis leuchtend orange Thallusfarbe. Caloplaca maritima (Bouly de Lesdain) Bouly de Lesdain 1953 hat eine gelbe bis orange-gelbe Thallusfarbe. Bei Schattenexemplaren kann die Unterscheidung unter Umständen sehr schwierig werden.]

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

FrankH
Beiträge: 292
Registriert: 30.01.2011, 17:11

Re: Flechten an der Küste

Beitrag von FrankH » 30.10.2012, 12:41

Tausend Dank! Und viele Grüße nach Kiel, Frank

Antworten