Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Flechten im Wutachtal 2

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Flechten im Wutachtal 2

Beitrag von T_H » 13.07.2012, 14:28

Hallo,

diese Flechten fand ich alle an abgebrochenen Laubbaumzweigen am 22.6.2012 im Wutachtal im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Da ich mich mit Flechten immer noch schwer tue bitte ich um Bestätigung oder Korrektur meiner Bestimmungsversuche.

Beim oberen Bild tippe ich auf Punctelia ulophylla,
beim mittleren fällt mir nichts ein,
und beim unteren tippe ich bei der Blattflechte auf Melanelixia sp.


Viele Grüße,
Torsten
Dateianhänge
@forum_4.jpg
@forum_4.jpg (395.07 KiB) 1050 mal betrachtet
@forum_5.jpg
@forum_5.jpg (365.59 KiB) 1050 mal betrachtet
@forum_6.jpg
@forum_6.jpg (378.46 KiB) 1050 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Flechten im Wutachtal 2

Beitrag von Gregor » 15.07.2012, 22:47

Hallo Torsten,

ich würde eher sagen das obere Bild zeigt eine adulte Parmelia sulcata Taylor [in J. Mackay] 1836 (Synonyma: Imbricaria saxatilis var. leucochlora Flotow, Parmelia saxatilis var. leucochlora (Flotow) Mudd, Parmelia saxatilis var. sulcata (Taylor) Nylander, Parmelia sulcata var. laevis Nylander).

Bei der blaugrauen Blattflechte im mittleren Bild kann es sich durchaus um Parmelia saxatilis (L.) Acharius sensu lato, also im weiteren Sinne handeln - mir scheinen Isidien vorhanden zu sein.

Für die grünliche Blattflechte im unteren Bild würde ich eher Melanohalea elegantula (Zahlbruckner) O. Blanco, A. Crespo, Divakar, Esslinger, D. Hawksworth & Lumbsch 2004 (Basionym: Parmelia aspidota var. elegantula Zahlbruckner 1894; Synonyma: Collema exasperatum Acharius, Melanelia elegantula (Zahlbruckner) Esslinger, Melanelia incolorata (Parrique) Esslinger, Parmelia elegantula (Zahlbruckner) Szatala, Parmelia exasperatula var. elegantula (Zahlbruckner) Zahlbruckner, Parmelia incolorata (Parrique) Lettau, Parmelia jacquesii Werner) annehmen.

Bei der Lecanora dürfte es sich um Lecanora chlarotera Nylander 1872 handeln.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Re: Flechten im Wutachtal 2

Beitrag von T_H » 16.07.2012, 14:05

Hallo Gregor,

so stimmt das Verhältnis zwischen den Vermutungen meinerseits und deinen Antworten schon eher ;) .

Immerhin hatte ich bei der P. sulcata auch kurz daran gedacht, als ich die linke untere Ecke sah, aber so ausgeprägt adult habe ich sie noch nie bewußt gesehen.

Viele Dank für die Bestimmung :)

Viele Grüße,
Torsten

Paip
Beiträge: 356
Registriert: 14.04.2008, 22:39

Re: Flechten im Wutachtal 2

Beitrag von Paip » 31.07.2012, 21:39

Hallo zusammen,

bei der grünlichen Flechte handelt es sich um M. exasperatula, eine typische "Pionierflechte" v.a. auf Zweigen, mit dicklichen, oben verbreiterten bis abgeflachten, hohlen Isidien.
M. elegantula hat feinere, oft verzweigte, aber immer zylindrische Isidien. Und wächst an Stämmen und (dickeren) Ästen.

Aber Flechte auf Bild 2 ist wirklich rätselhaft. Die Isidien sind eigentlich zu zahlreich für die Größe der Flechte und auch oft randlich, wenig auf der Lobenmitte..

Grüße,
Paip

Antworten