Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Flechte (?) am Hohentwiel

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Flechte (?) am Hohentwiel

Beitrag von T_H » 15.06.2012, 12:31

Hallo,

diese Art Flechte (oder ist es doch ein Pilz) habe ich noch nie gesehen.

Gefunden habe ich sie am 9.6.2012 an einer Mauer der Burg auf dem Hohentwiel bei Singen umgeben von Mauerraute.
Sie fühlte sich leicht gummiartig an.

Kann mir jemand sagen, wie die heißt?

Viele Grüße,
Torsten

P.S.: Kann man auch etwas zu dem Moos auf den Bildern sagen?
Dateianhänge
@forum_flechte_2.jpg
@forum_flechte_2.jpg (432.5 KiB) 874 mal betrachtet
@forum_flechte_1.jpg
@forum_flechte_1.jpg (450.47 KiB) 874 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Flechte (?) am Hohentwiel

Beitrag von Gregor » 15.06.2012, 18:40

Hallo Torsten,

ja eine Flechte (!), und zwar eine sogenannte Gallertflechte bzw. Cyanobakterienflechte (= früher auch "Blaualgenflechte"). Hier handelt es sich meines Erachtens um Collema tenax (Swartz) Acharius 1810 (Basionym: Lichen tenax Swartz 1784; Synonyma: Collema ceranoides Borrer, Collema concinnum Flotow, Collema crispum var. prasinum ("Acharius") Duby, Collema crustaceum Krempelhuber, Collema euganeum A. Massalongo, Collema intestiniforme Schaerer, Collema meliteum Jatta, Collema meliteum var. conglomeratum Jatta, Collema molybdinum Körber et auctorum pro parte, Collema obscurum Hoffmann, Collema palmatum ("Hudson") Acharius, Collema pulposum (Bernhardi) Acharius, Collema pulposum var. corallinum A. Massalongo, Collema pulposum var. nudum (Schaerer) A. Massalongo, Collema pulposum var. papulosum (Schaerer) A. Massalongo, Collema pulpulosum Nylander, Collema subcorallinum Degelius, Collema submarginale Acharius, Collema subpulposum Nylander, Collema tenax var. ceranoides (Borrer) Degelius, Collema tenax var. corallinum (A. Massalongo) Degelius, Collema tenax var. diffractoareolatum (Schaerer) Degelius, Collema tenax var. crustaceum (Krempelhuber) Degelius, Collema tenax var. diffractoareolatum (Schaerer) Degelius, Collema tenax var. expansum Degelius, Collema tenax var. vulgare (Schaerer) Degelius, Collema trachselii Schaerer, Collema turgidum sensu Hepp, Lichen palmatus sensu Acharius, Lichen pulposus Bernhardi, Parmelia pulposa (Bernhardi) Acharius, Parmelia pulposa var. diffracto-areolata Schaerer, Synechoblastus euganeus (A. Massalongo) Müller Argoviensis)!

Statt Grünalgen hat diese Flechte Cyanobakterien (= "Blaualgen") als Photosynthesepartner - daher auch die schwärzliche Färbung.

Das Moos gehört meines Erachtens zur Gattung Tortula, es könnte sich gut um Tortula muralis Hedwig, das Mauer-Drehzahnmoos handeln.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

T_H
Beiträge: 266
Registriert: 07.03.2011, 20:03

Re: Flechte (?) am Hohentwiel

Beitrag von T_H » 19.06.2012, 17:31

Hallo Gregor,

vielen Dank für die Ausführliche Bestimmung :)

So eine Gallertflechte war mir bisher noch nicht untergekommen. Aber man lernt ja nie aus :)

Viele Grüße,
Torsten

Antworten