Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gelb/Grüne Blattflechten

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Gelb/Grüne Blattflechten

Beitrag von Jule » 14.04.2007, 19:51

Hi!

Nicht lachen, aber ich steh mit diesen Gelbgrünen Flechten auf Kriegsfuß:D

Also, ich habe mehrere gefunden.

Diese gelbe Flechte habe ich auf dem Balkon (an Betonwand) meines Freundes gefunden. Scheint die Gewöhnliche Gelbflechte (Xanthoria parietina) zu sein. Richtig?

mfg Jule
Dateianhänge
1.JPG
1.JPG (101.65 KiB) 4345 mal betrachtet
1 (1).JPG
1 (1).JPG (104.64 KiB) 4346 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 14.04.2007, 19:54

Hier meine 2. Flechte. Sie ist gelb/grün/blau und irgendwie zweifel ich daran, dass es die gleiche Flechte ist, wie die oben gezeigte.

Sie wuchs an der Rinde einer Rot-Buche (Fagus sylvatica).

Finde aber nichts passendes in meinem Buch:( Auf Blattflechte komme ich, aber weiter?

mfg Jule
Dateianhänge
2.JPG
2.JPG (99.7 KiB) 4334 mal betrachtet
2 (1).JPG
2 (1).JPG (86.62 KiB) 4336 mal betrachtet
2 (2).JPG
2 (2).JPG (91.34 KiB) 4338 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 14.04.2007, 20:20

Hallo,

also bei den untersten drei Fotos handelt es sich eindeutig um ein Schattenexemplar (daher die Blau-Grau-Grün-Töne) von der Blattflechte Xanthoria parietina. Diese Art ist eine der häufigsten Blattflechten überhaupt. Bei einem in voller Sonne wachsenden Exemplar dieser Art wären die gelb- bis orangetöne wesentlich deutlicher und auffälliger. Weiterhin ist diese Art ein Unterlagenubiquist, d. h. sie kann auf sehr vielen verschiedenen Unterlagen wachsen. Z. B. auf Gestein (die Art trägt übrigens den deutschen Namen Gelbe Wandflechte), auf der Borke von Gehölzen, auf Knochen, auf verrostetem Eisen etc. Sodann ist diese Art ein Nitrophyt, d. h. sie kommt mit erhöhten Anteilen an Stickstoffverbindungen (z. B. Düngung) sehr gut zurecht. Das trifft keineswegs auf alle Flechten zu.
Bei den ersten beiden Bildern scheinen mir im Lagerinneren (= Thallusinneren) kleine Gnubbel vorhanden zu sein. Bei diesen kleinen Gnubbeln handelt es sich um isidienartige Auswüchse des Thallus, die der vegetativen, also ungeschlechtlichen Vermehrung, dienen. Diese Auswüchse haben Sollbruchstellen und können z. B. durch vorbeistreifende Tiere oder durch stärkere Regengüsse aus dem Thallus herausgebrochen werden. Aus diesen abgebrochenen Gnubbeln kann dann eine neue Flechte auswachsen. Aufgrund dieser Gnubbel halte ich diese Blattflechte für Xanthoria calcicola. Diese Art findet man auf Gestein, vor allem kalkhaltigem Gestein und sie ist nicht so häufig wie Xanthoria parietina. Diese Art ist also kein Unterlagenubiquist. Sie ist aber auch ein Nitrophyt.

Soweit erstmal, schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 14.04.2007, 20:35

Hi Gregor!

Ok, danke. Ein Schattenexemplar also:) Habe noch 2 andere Flechten, die ebenfalls gelbgrün sind. Vielleicht sind die ja noch etwas anderes:)

mfg Jule

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 17.04.2007, 18:18

Ist diese Flechte auch ein Schattenexemplar von Xanthoria parietaria?

Gefunden am 17. Februar 2006 an einem toten Buchenast.

mfg Jule
Dateianhänge
P2170078.JPG
P2170078.JPG (89.56 KiB) 4270 mal betrachtet
P2170081.JPG
P2170081.JPG (112.62 KiB) 4270 mal betrachtet
P2170084.JPG
P2170084.JPG (84.79 KiB) 4274 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 18.04.2007, 09:21

Hallo Jule,

ja, auch das ist die Blattflechte Xanthoria parietina (L.) Th. Fries
Wichtig zur Unterscheidung von den anderen Arten der Gattung Xanthoria sind die vergleichsweise recht breiten Randloben (= Randlappen).

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 18.04.2007, 13:26

Hallo Jule,

nein, ein Schattenexemplar ist das meines Erachtens wohl nicht. Es ist einfach ein Exemplar, das in sehr feuchtem, aufgequollenem Zustand fotografiert wurde. Noch einmal der Hinweis: Konvention ist es die Farbe der Flechten im trockenen Zustand zu beurteilen. Daher ist es wesentlich günstiger die Flechten auch im trockenen Zustand zu fotografieren.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 01.05.2007, 19:19

Hi Gregor!

Handelt es sich bei dieser gelben Flechte, die ich vor einer Woche an einem Spirea Ast gefunden habe, auch um die Gelbe Wandflechte (Xanthoria parietina (L.) Th. Fries)?

mfg Jule
Dateianhänge
P4210158.JPG
P4210158.JPG (66.23 KiB) 4167 mal betrachtet
P4210173.JPG
P4210173.JPG (41.55 KiB) 4165 mal betrachtet
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (26.87 KiB) 4165 mal betrachtet

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 01.05.2007, 19:29

Hallo Jule,

nein, hier sind die Randloben (= Randlappen) viel kleiner und schmaler. Das ist Xanthoria polycarpa (Hoffmann) Th. Fries ex Rieber
Diese Art wächst gerne auf dünnen, lebenden oder auch abgestorbenen Zweigen.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 01.05.2007, 19:31

Hi!

Och menno...ich kanns nicht:D Irgendwie habe ich noch keinen Sinn für Flechten :roll:

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 01.05.2007, 19:44

Hallo Jule,

ach was, das war doch schon die richtige Gattung. Die meisten Menschen die ich kenne brauchen allein für das Auffinden der richtigen Gattung in der Regel über ein Jahr bis sie es können. Man soll auch nicht zu erhgeizig sein. :wink:

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 01.05.2007, 19:57

:roll: Ehrgeizig ist mein Zweiter Name. Ich bin einfach nen Wirbelwind der alles können will (aber sofort:D ).

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 01.05.2007, 20:10

Jule hat geschrieben::roll: Ehrgeizig ist mein Zweiter Name. Ich bin einfach nen Wirbelwind der alles können will (aber sofort:D ).
Hallo Jule,

also immer mit der Ruhe und schön cool bleiben 8). Ehrgeizlinge sterben früher an Stress :roll: :? :cry:
Das wollen wir doch nicht :wink:

Es ist auch schon besser Flechten live vorgestellt zu kriegen als nur so per Foto.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor 8) :wink:

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 01.05.2007, 20:15

Hi Gregor!

Ich bin aber immer ehrgeizig und voller Elan (zumindest was Pflanzen usw. angeht). Dafür lasse ich alles andere liegen :lol:

mfg Jule

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 01.05.2007, 20:22

Hallo Jule,

na, du musst es ja wissen.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Antworten