Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Pilz ID

Dieses Forum ist für Flechten- und Pilzfragen aller Art da.

Moderatoren: Anagallis, botanix, Jule, akw

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
pedicularis
Beiträge: 2087
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Pilz ID

Beitrag von pedicularis » 23.07.2021, 11:41

Deutschland, NRW, Köln-Wahner Heide, 21-07-2021 (Foto: Patrick Nash)
Auf sandigem Boden aber im Schatten einer Stieleiche. Hilfe bei der Bestimmung, bitte.
Dateianhänge
K800_IMG_3015.JPG
K800_IMG_3015.JPG (184.55 KiB) 318 mal betrachtet

jake001
Beiträge: 3884
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Pilz ID

Beitrag von jake001 » 23.07.2021, 15:50

Pantherpilz? Perlpilz? Braune Form des Fliegenpilzes?
Ich glaube, es sind wesentlich zu wenig Details sichtbar.

pedicularis
Beiträge: 2087
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Re: Pilz ID

Beitrag von pedicularis » 23.07.2021, 16:30

Danke Jake001. Es ist ein NSG da. Ich wollte nichts kaputt machen. Man kann nicht immer gewinnen.
VG
Patrick

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 3236
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Pilz ID

Beitrag von abeja » 24.07.2021, 22:51

Hallo,
und der Pilz "lacht sich eins ins Fäustchen" - ich finde jedenfalls, dass er grinst wie ein Kobold ;)

Ich weiß natürlich auch nicht, was es ist - doch ein Eingrenzversuch:
Perlpilze (Amanita rubescens) kenne ich aus meiner Region meistens heller, aber so dunkel ist möglich - sie kommen an allen möglichen und unmöglichen Orten vor - und sind in diesem Jahr sehr häufig. Die drei größeren weißen Flecke sind keine Velumreste, sondern Fraßspuren. Sehr wahrscheinlich würde man bei einem Perlpilz da schon leichte Rötung sehen. Vielleicht ist im Original erkennbar, ob irgendwo ein rötlicher Schimmer ist?
Königsfliegenpilze (Amanita regalis) gibt es da höchstwahrscheinlich nicht.
Llt. Pilze Deutschland häufen die sich im Osten, vereinzelte Funde in anderen Regionen, sie brauchen sauren Nadelwald (Fichten).
Pantherpilze (Amanita pantherina) kommen auch an vielen verschiedenen Orten vor. Sie hätten so feine, gleichmäßig große und meist gleichmäßig verteilte helle Velumflocken, die zum Teil auch abgewaschen werden können. Das könnte hier durchaus vorliegen (das müsste dann anhand der anderen Merkmale überprüft werden).
Graue Wulstlinge (Amanita excelsa) wachsen auf saurem Boden (Wahner Heide, da vermute ich sauren Boden), auch bei vielen verschiedenen Bäumen (auch bei Eichen, Kiefern). Da reißt allerdings das Velum ungleichmäßiger auf, so das die Teile meist in der Größe gemischt sind und flacher anliegend, nicht mit so Zipfeln. Meiner Meinung ist die Art hier eher unwahrscheinlich.

... letztens war ich auch in NRW, viele Perlpilze (alle madig) + an einem anderen Ort Graue Wulstlinge (eingetrocknet nach warmen Wetter ohne Regen) - und dann stand Tage später (nach Regen) da ein kleiner, junger Pilz neben den ollen Perlpilzen. Ich hielt einen jungen, unversehrten, madenfreien Perlpilz für möglich (alle! Velumflocken waren abgewaschen). Den habe ich mit nach Hause genommen und halbiert ... und nirgendwo entwickelte sich eine Rötung. Alle anderen Merkmale sprachen gegen Pantherpilz, den habe ich ausgeschlossen.
Perlpilze und Graue Wulstlinge können also durchaus nebeneinander wachsen.
Die Grauen Wulstlinge sollen ja nicht gut riechen (etwas wie Rettich) und nicht gut schmecken (etwas muffig), aber nicht giftig sein. Der junge Pilz roch noch relativ neutral (aber nicht so angenehm neutral wie junger Perlpilz) Ich habe ihn mal zubereitet, aber nicht gegessen. Der Geschmack war - wahrscheinlich aufgrund des jungen Alters- nicht muffig, sondern spargelähnlich. Die Konsistenz aber sehr rasch wie zu weich gekochter heller Spargel. (... hellen, zu weich gekochten Spargel mag ich nicht ...)
Viele Grüße von abeja

pedicularis
Beiträge: 2087
Registriert: 07.06.2015, 16:26

Re: Pilz ID

Beitrag von pedicularis » 26.07.2021, 14:29

Vielen Dank Abeja für all diese Informationen. Vielleicht ist es gut, daß ich das Stück nicht kaputt machen durfte. Wir kriegen bestimmt mehr als ein stück nächstes Jahr.
Viele Grüße
Patrick

Antworten