Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Hauhechel

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Hauhechel

Beitrag von gerd » 12.06.2007, 21:16

Hallo zusammen,

an allen Trieben dieser Hauhechel habe ich insgesamt nur drei Dornen
gefunden. Ob diese weich waren, habe ich nicht getestet.
Würde sagen,
Gewöhnliche Kriechende Hauhechel_Ononis repens L. ssp procurrens
Oder nur Ononis spinosa agg ?
Danke Euch

Grüße
Dateianhänge
Hauhechel_5.jpg
Hauhechel_5.jpg (46.14 KiB) 744 mal betrachtet
Hauhechel_2.jpg
Hauhechel_2.jpg (129.19 KiB) 744 mal betrachtet
Hauhechel.jpg
Hauhechel.jpg (222.68 KiB) 744 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 12.06.2007, 21:44

Die spitzen Laubblättchen und der recht aufrechte Wuchs könnten auf O. spinosa ssp. austriaca weisen. Interessant wäre die Stängelbehaarung im unteren Teil: ein- bis zweireihig bei O. spinosa, ringsum (drüsig) bei O. repens.
Gruß, Commander

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4731
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 12.06.2007, 21:46

Hi gerd!

Ne, das ist nicht die Kriechende Hauhechel. Die wäre richtig drüsig behaart.

Du hast die sehr formenreiche Ononis spinosa ssp. spinosa gefunden.

mfg Jule

PS: Anbei ein Bild der Kriechenden Hauhechel
Dateianhänge
Kriechende Hauhechel (7).JPG
Kriechende Hauhechel (7).JPG (63.5 KiB) 736 mal betrachtet

gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Hauhechel

Beitrag von gerd » 12.06.2007, 22:19

Hallo zusammen,

danke Jule, Du hast Dich ja bereits festgelegt.

An Commander gerichtet;
ich stelle zwei Ausschnitte vom ersten Bild ein.
Wenn es "wechselseitig behaart" gäbe, würde ich es so nennen.
Auf keinen Fall ist der Stängel im unteren Bereich ringsum drüsig.
Fundort war ein Damm an der ALb, Karlsruhe, 10.06.2007
Gibst Du somit Jule recht?

Gruß
Dateianhänge
Haare_3.jpg
Haare_3.jpg (92.3 KiB) 724 mal betrachtet
Haare_2.jpg
Haare_2.jpg (116.69 KiB) 724 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 12.06.2007, 22:30

Ja, O. spinosa, vermutlich aber die O. spinosa ssp. austriaca.
Gruß, Commander

gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

O_spinosa

Beitrag von gerd » 12.06.2007, 22:42

Hallo Commander,

danke Dir.

Gruß
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

Antworten