Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

welcher Lattich?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
fellmuthow
Beiträge: 280
Registriert: 27.04.2007, 18:53
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

welcher Lattich?

Beitrag von fellmuthow » 28.08.2009, 12:51

Guten Tag!

Auf der bereits oft zitierten Ruderalfläche wachsen auch zwei Arten von Lattich / Lactuca.

Die erste Art könnte nach den Merkmalen nach Rothmaler L. saligna sein:
Kr. gelb - Stgl markig, gelblichweiß - Mittelrippe stachelig – Schnabel doppelt so lang wie die übrige Frucht.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Bei der zweiten könnte es sich um L. quercina handeln:
Kr. gelb – Stgl hohl, grün - , doch da passt nicht, dass die Köpfe 5-blütig sein sollen.
Ist das am Ende gar kein Lattich?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Wir bitten deshalb um eure Beurteilung der Bilder.

Danke und viele Grüße aus Sachsen von

Angela und Helmut
Zuletzt geändert von fellmuthow am 28.08.2009, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: welcher Lattich?

Beitrag von Sandfloh » 28.08.2009, 14:21

Hallo,

beim oberen handelt es sich um Lactuca serriola, Kompaß-Lattich.
Der Schnabel geht noch als "etwa so lang wie Rest der Frucht" durch, die Blätter sind fiederspaltig und vor allem die Borsten auf dem Blatthauptnerv an der Unterseite der Blätter ist typisch, das dürfte bei L. saligna nicht vorhanden sein.

Beim unteren stehen Bilder von zwei verschiedenen Arten ducheinander, zumindest die Bilder der Früchte stammen von einer anderen Pflanze, denke an Sonchus, da der Pappus gar keinen Schnabel hat. Schaut bitte nochmal, ob ihr das auseinandersortiert bekommt.


Gruß Matthias

fellmuthow
Beiträge: 280
Registriert: 27.04.2007, 18:53
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: welcher Lattich?

Beitrag von fellmuthow » 28.08.2009, 15:04

Hallo!

Die Bilder der zweiten Serie wurden alle innerhalb einer Zeit von 3 Minuten aufgenommen. Sie stammen höchstwahrscheinlich von der gleichen Pflanze.
Die Frucht wurde nachträglich aufgenommen, auch das Bild von dem hohlen Stängel da könnte es wohl sein, dass sie von einer anderen Pflanze stammen. Also streichen wir diese Bilder,
dafür fürgen wir noch eine Aufnahme an, auf der Die Dornen auf der Mittelrippe gut zu sehen sind. Hätten wir gleich mit zeigen solln.

Bild

Viele Grüße von

A&H

Benutzeravatar
frikazoid
Beiträge: 528
Registriert: 28.08.2009, 15:08
Kontaktdaten:

Re: welcher Lattich?

Beitrag von frikazoid » 29.08.2009, 08:23

Ich denke es ist: Lactuca serriola

fellmuthow
Beiträge: 280
Registriert: 27.04.2007, 18:53
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: welcher Lattich?

Beitrag von fellmuthow » 29.08.2009, 10:36

Hallo,

vergleiche doch bitte die Aufnahmen der beiden Fruchtstände. Kann das wirklich die gleiche Art sein?

Gruß von A&H

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: welcher Lattich?

Beitrag von Sandfloh » 30.08.2009, 02:46

Hi,

den Fruchtstand aus der zweiten Serie halte ich immer noch für einen Irrläufer, sieht für mich wie Sonchus aus mit dieser verdickten Basis.
Der Pappus hat auch keinen Schnabel, dieses Bild gehört wohl zu der Einzelfrucht, die ihr vorher gezeigt habt.
Das einzige, was beim zweiten gegen Lactuca serriola sprach, war der hohle Stängel, dieses Bild habt ihr aber der irrtümlich mitfotografierten Art zugeordnet und das Bild herausgenommen.
Also: Alle jetzt noch bei der zweiten Serie gezeigten Bilder passen zu Lactuca serriola bis auf das Bild mit dem Fruchtstand, das meiner Meinung nach aber ganz eindeutig eine andere Art zeigt.
Da sowohl Lactuca serriola als auch Sonchus spec. typische Ruderalpflanzen sind, können die schon durcheinander wachsen und zu solchen Irrtümern führen, da die Blattform auf den ersten Blick ähnlich ist.

Gruß Matthias

fellmuthow
Beiträge: 280
Registriert: 27.04.2007, 18:53
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: welcher Lattich?

Beitrag von fellmuthow » 30.08.2009, 07:49

Guten Morgen Matthias,

du hast sicher recht.
Wir haben uns da in die Irre leiten lassen.
Vieloen Dank nochmals und wir wünschen einen schönen SonntAG:

Angela und Helmut

Antworten