Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Rosengewächs?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Wal
Beiträge: 51
Registriert: 11.04.2007, 00:23
Wohnort: Südniedersachsen

Rosengewächs?

Beitrag von Wal » 24.05.2007, 17:57

Hallo,

kann man erkennen, welche Pflanze dies sein könnte?
Gefunden heute in Südniedersachsen, am Waldrand.
Dateianhänge
IMG_0876.JPG
IMG_0876.JPG (54.77 KiB) 1888 mal betrachtet
IMG_0873.JPG
IMG_0873.JPG (53.13 KiB) 1888 mal betrachtet
IMG_0872.JPG
IMG_0872.JPG (175 KiB) 1888 mal betrachtet
Grüsse Kevin

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4750
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 24.05.2007, 18:02

Hi!

Das ist eine Brombeere (Rubus spec.).

Welche, dass kann ich dir nicht sagen. Das ist mir dann doch ein zuuuu großes Feld;)


mfg Jule

Benutzeravatar
Wal
Beiträge: 51
Registriert: 11.04.2007, 00:23
Wohnort: Südniedersachsen

Beitrag von Wal » 24.05.2007, 18:08

Hi Jule!

Dann wird es wohl Rubus fruticosus agg. sein.
Danke!
Grüsse Kevin

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4750
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 24.05.2007, 18:09

Hi!

Nene, da würd ich mich nicht mal darauf festlegen. Im Häupler sind so viele Arten und Unterarten aufgeführt.... Da kann man ja gar net mehr den Überblick behalten.

mfg Jule

Benutzeravatar
Wal
Beiträge: 51
Registriert: 11.04.2007, 00:23
Wohnort: Südniedersachsen

Beitrag von Wal » 24.05.2007, 18:12

Hi!

Gibt es denn eine Rubus-Art, die nicht ganz so hoch wächst?
Für Brombeersträuche wachsen sie doch recht niedrig (max. 40cm).
Grüsse Kevin

Mbc
Beiträge: 1075
Registriert: 07.01.2007, 16:54

Beitrag von Mbc » 24.05.2007, 21:21

Ja, da gibt es einige. Hier könnte Rubus caesius passen. Die hat auch dreiteilige und keine fünfteiligen Blätter. Wohlgemerkt - ich sage nicht, daß auf deinem Bild wirklich Rubus caesius zu sehen ist. Da müßte es hier einen Rubus-Experten geben, und man auf dem Bild mehr Details erkennen können.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Wal
Beiträge: 51
Registriert: 11.04.2007, 00:23
Wohnort: Südniedersachsen

Beitrag von Wal » 25.05.2007, 06:20

Hallo Michael,

beim nächsten Mal, mache ich vielleicht mehr Fotos.
Ein Indiz paßt auf jeden Fall: "Die Pflanzen sind spärlich mit borstenförmigen Stacheln besetzt."
Danke!
Grüsse Kevin

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 25.05.2007, 08:32

Hallo Kevin,

ja, das ist eine Rosaceae und es ist sicher auch eine Rubus-Art, Brombeer-Art! Nach diesen Fotos ist aber keine exakte Artbestimmung möglich. Du könntest aber feststellen zu welchem Aggregat dein Exemplar gehört.

Wenn der Stängel kantig ist, die Nebenblätter vergleichsweise fadenartig dünn sind, die Rinne auf der Blattstieloberseite nur an der Basis des Blattstieles zu sehen ist und nicht bis oben hin durchläuft und die einzelnen Fiederblättchen lang gestielt sind und sich nicht gegenseitig verdecken ist es das Rubus fruticosus agg., Brombeer-Aggregat.

Wenn der Stängel rund ist, die Nebenblätter vergleichsweise etwas breiter sind (jedenfalls nicht fadenartig dünn), die Rinne auf der Blattstieloberseite auf dem gesamten Blattstiel von der Basis bis nach oben hin verläuft und die einzelnen Fiederblättchen so kurz gestielt sind, dass sie sich an den Rändern teilweise gegenseitig überdecken ist es das Rubus corylifolius agg., Haselblatt-Brombeer-Aggregat.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Antworten