Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Was bin ich.

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
oneofall
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2007, 17:44
Kontaktdaten:

Was bin ich.

Beitrag von oneofall » 20.05.2007, 17:58

Kann mir jemand sagen um was es sich hier handelt.
Info. seid über 40 Jahren im besitz, ist aber schon älter.
zum ersen mal vor ein paar tagen aufgeblüht....

Der hisige Gärtner wuste es nicht.
schonmal Danke
Dateianhänge
Scan0003.jpg
Scan0003.jpg (59.64 KiB) 627 mal betrachtet
Bild046.jpg
Bild046.jpg (93.76 KiB) 627 mal betrachtet
Bild037.jpg
Bild037.jpg (77.89 KiB) 627 mal betrachtet

Botanica
Beiträge: 4442
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Jatropha

Beitrag von Botanica » 20.05.2007, 18:17

Hallo,

ich glaube es könnte sich um eine Art aus der gattung Jatropha handeln

Viele Grüße

Harry
Ich denke, also bin ich

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 21.05.2007, 22:24

Hallo allerseits,

hhmm... Jatropha? Ich weiß nicht so recht. Was mich an dieser Idee stört ist, dass alle die im Gartenhandel gängigen Jatropha-Arten, die ich kenne rote, sogar leuchtend rote, Blütenblätter haben. Die Blüte hier ist aber weiß. Aber es könnte durchaus sein, dass es eine Euphorbiaceae, ein Wolfsmilchgewächs, ist. Könnte man testen – Pflanze anritzen und sehen, ob Milchsaft fließt.

Soweit erst einmal.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

oneofall
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2007, 17:44
Kontaktdaten:

Beitrag von oneofall » 23.05.2007, 20:32

Gregor hat geschrieben:Hallo allerseits,

hhmm... Jatropha? Ich weiß nicht so recht. Was mich an dieser Idee stört ist, dass alle die im Gartenhandel gängigen Jatropha-Arten, die ich kenne rote, sogar leuchtend rote, Blütenblätter haben. Die Blüte hier ist aber weiß. Aber es könnte durchaus sein, dass es eine Euphorbiaceae, ein Wolfsmilchgewächs, ist. Könnte man testen – Pflanze anritzen und sehen, ob Milchsaft fließt.

Soweit erst einmal.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor
Das kann ich bestätigen, es kommt "Milchsaft"

Antworten