Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Gelbes Sonnenröschen?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Gelbes Sonnenröschen?

Beitrag von gerd » 18.05.2007, 22:17

Hallo zusammen,

liege ich hier richtig?
Gelbes Sonnenröschen_Helianthemum nummularium
Aufnahmen vom Michaelsberg/Baden, 18.05.2007
Danke

Grüße
Dateianhänge
Sonn_3.jpg
Sonn_3.jpg (50.36 KiB) 1029 mal betrachtet
Sonn_2.jpg
Sonn_2.jpg (45.03 KiB) 1029 mal betrachtet
sonn.jpg
sonn.jpg (154.13 KiB) 1029 mal betrachtet
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

wildpret
Beiträge: 259
Registriert: 30.09.2006, 23:18
Wohnort: Freiburg

Beitrag von wildpret » 18.05.2007, 22:56

Ist auch richtig.

Gruß

niXda

Beitrag von niXda » 19.05.2007, 11:24

Im deutschen heißt es allerdings Gewöhnliches Sonnenröschen - Helianthemum nummularium. Es gibt mehrere (4) Unterarten die sich durch die Behaarung der Blattunterseite und die größe bzw. länge der Kronblätter unterscheiden lassen.

gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Gewöhnliches Sonnenröschen

Beitrag von gerd » 19.05.2007, 13:18

Hallo zusammen,

danke Wildpret und niXda.
Beim nächsten Fund werde ich mir die Behaarung der Blattunterseite näher ansehen und die Kronblätter(Länge-Breite) messen.

Grüße
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

wildpret
Beiträge: 259
Registriert: 30.09.2006, 23:18
Wohnort: Freiburg

Beitrag von wildpret » 19.05.2007, 13:37

Hallo Gerd und niXda,
Auf dem Michaelsberg kommt eigentlich nur die Unterart obscurum vor. Aber man weiß ja nie.

Gruß

gerd
Beiträge: 1059
Registriert: 27.04.2005, 08:42
Wohnort: Bammental

Gewöhnliches Sonnenröschen

Beitrag von gerd » 19.05.2007, 14:01

Hallo Wildpret,

danke für den Hinweis.

Grüße
Gerd aus Bammental
Es gibt nur ein Elend, und das ist Unwissenheit(Thornton Wilder)

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 21.05.2007, 09:13

Hallo allerseits,

das gesagte kann ich eigentlich nur bestätigen. Ja, das ist Helianthemum nummularium (L.) Mill., Gewöhnliches Sonnenröschen. Die vier Unterarten wären:

1. Helianthemum nummularium (L.) Mill. ssp. nummularium, Zweifarbiges Sonnenröschen

2. Helianthemum nummularium (L.) Mill. ssp. obscurum (Čelak.) Holub, Ovalblättriges Sonnenröschen

3. Helianthemum nummularium (L.) Mill. ssp. grandiflorum (Scop.) Schinz & Thell., Großblütiges Sonnenröschen

4. Helianthemum nummularium (L.) Mill. ssp. glabrum (W. D. J. Koch) Wilczek, Kahles Sonnenröschen

Die Gruppe ist in der Gliederung umstritten. Zu wenig beachtet und taxonomisch unterbewertet ist nach G. H. Loos offensichtlich das ssp. obscurum zugeschlagene, als var. fruticans W. Koch bezeichnete Taxon (Endemit der Oberrheinebene): höherer, strauchiger Wuchs (10–50 cm), lange Nebenblätter (0,5–1,1 cm), spätere Aufblühzeit. Die ssp. grandiflorum ist gut zu trennen, während zwischen ssp. nummularium und obscurum anscheinend lückenlose Übergangstypen existieren.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Antworten