Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Was ist das für eine Pflanze ?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
DBR
Beiträge: 8
Registriert: 13.05.2007, 16:02
Wohnort: Rexton, NB.
Kontaktdaten:

Was ist das für eine Pflanze ?

Beitrag von DBR » 13.05.2007, 16:27

Gleich zum Einstand eine Frage der gehobenen Schwierigkeitsstufe. Zumindest glaube ich das, denn anhand der Pflanzendetails konnte ich bisher die Spezies nicht bestimmen.

Beigefügt 3 Fotos, wobei ich den Verdascht habe, daß die gezeigten Pflanzen 2 verschiedene Arten darstellen, wenngleich sich diese auch sehr ähneln.

Die Pflanze/n breiten sich sehr schnell aus und haben bereits einen erheblichen Teil meiner Pferdeweiden erobert, was insbesondere dadurch so nachteilig ist, daß alles Gras in der Umgebung von diesen Pflanzen verdrängt wird und ich dadurch bereits einen nenneswerten Verlust von Pferdefutter feststellen mußte.

Wer kann mir die Vulgär- und wissenschaftlichen Bezeichnungen der gezeigten Arten nennen ? Vielleicht auch gleich Ratschläge zur Berkämpfung der Pflanze geben.

Im näheren Bereich der Gebäude will ich, falls sich das nicht als kontraproduktiv herausstellen sollte, durchaus an einigen Stellen tolerieren, da zumindest die stark rosettenförmige Ausgabe garnicht so schlecht aussieht. Aber auf den Weiden will ich ihr, soweit möglich, den Garaus machen.

Ach ja: ich lebe in New Brunswick, einer der Atlantikprovinzen in Kanada's Osten. Nur so als Hinweis, falls jemandem diese Pflänzchen in Deutschland noch nicht untergekommen sein sollten. Auf hiesigen, einschlägigen websites konnte ich noch keine Abbildung dieser Pflenze/n finden.

Grüße aus New Brunswick.

Gustav
Dateianhänge
DSCF0004 verkl..jpg
Wie heißt diese Pflanze ?
DSCF0004 verkl..jpg (41.92 KiB) 2318 mal betrachtet
DSCF0005 verkl..jpg
Wie heißt diese Pflanze ?
DSCF0005 verkl..jpg (42.11 KiB) 2318 mal betrachtet
DSCF0002 verkl..jpg
Wie heißt diese Pflanze ?
DSCF0002 verkl..jpg (37.43 KiB) 2318 mal betrachtet
Gustav Trinkaus
Double Barn Ranch, Inc.
Rexton, N.B.
http://www.doublebarnranch.com

niXda

Beitrag von niXda » 14.05.2007, 01:07

Also anhand der Bilder ist das nicht eindeutig zu erkennen: zu unscharf und keine Nahaufnahmen!
Die erste Pflanze kommt mir irgendwie bekannt vor und bei der zweiten könnte es sich um ein Habichtskraut handeln...

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4751
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitrag von Jule » 14.05.2007, 06:27

Hi!

Das erste könnte eine Nachtkerze (Oenothera) werden.

Auf den beiden untersten Bildern erkenne ich ja nicht mal um welche Pflanze es geht. Eine von den vielen dürfte Hieracium pilosella werde, aber wer weiß:)

mfg Jule

DBR
Beiträge: 8
Registriert: 13.05.2007, 16:02
Wohnort: Rexton, NB.
Kontaktdaten:

Was ist das für eine Pflanze ?

Beitrag von DBR » 14.05.2007, 18:22

Danke für die Antworten; um aber eine sichere Bestimmung durch die Experten zu ermöglichen, habe ich die Pflanzen nochmals, und zwar etwas näher, aufgenommen.

Die betreffenden Pflanzen bzw. deren Teile habe ich mit roten Strichen markiert. Ich gehe inzwischen davon aus, daß es sich insgesamt um 2 Arten handelt.

Sicher ist die Bestimmung jetzt einfacher. Gerne erwarte ich Eure Antworten. Vielen Dank im voraus.

Gustav
Gustav Trinkaus
Double Barn Ranch, Inc.
Rexton, N.B.
http://www.doublebarnranch.com

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 15.05.2007, 12:59

Hallo DBR,

leider sehen wir hier die besseren Bilder (mit roten Strichen und so) noch nicht. Hast du sie schon eingestellt? Eine bestimmte Bildgröße (= Pixelanzahl) darf nicht überschritten werden.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

DBR
Beiträge: 8
Registriert: 13.05.2007, 16:02
Wohnort: Rexton, NB.
Kontaktdaten:

Was ist das für eine Pflanze ?

Beitrag von DBR » 15.05.2007, 13:28

Danke, jetzt bin ich schlauer. Gestern war ich dagegen der Verzeiflung nahe: mehrfach probiert, aber der upload klappte nicht, und ich wußte nicht, warum.

Bitte: wie groß (umfangreich) dürfen die Bilder sein ? Sobald ich das weiß, werde ich sie entsprechen formatieren und einstellen.

Danke im voraus.

Gustav
Gustav Trinkaus
Double Barn Ranch, Inc.
Rexton, N.B.
http://www.doublebarnranch.com

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 15.05.2007, 13:53

Hallo DBR,

das Bild darf eine Pixelgröße von 800 x 600 nicht überschreiten!

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

DBR
Beiträge: 8
Registriert: 13.05.2007, 16:02
Wohnort: Rexton, NB.
Kontaktdaten:

Was ist das für eine Pflanze ?

Beitrag von DBR » 15.05.2007, 14:04

Also, Übertragungsversuch zum wiederholten Male:
Dateianhänge
Unbekannt 4 verkl..jpg
Welche Pflanze ist das ?
Unbekannt 4 verkl..jpg (76.02 KiB) 2163 mal betrachtet
Unbekannt 8 verkl..jpg
Welche Pflanze ist das ?
Unbekannt 8 verkl..jpg (69.52 KiB) 2163 mal betrachtet
Gustav Trinkaus
Double Barn Ranch, Inc.
Rexton, N.B.
http://www.doublebarnranch.com

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 15.05.2007, 14:23

Hallo Gustav Trinkhaus bzw. DBR,

na also, jetzt hat es doch geklappt! Diese beiden letzten Fotos dürften eine Hieracium-Art, ein Habichtskraut sein. Welche exakte Art ist allerdings meines Erachtens anhand der Blattrosette allein nicht zu sagen, dazu würde man weitere Details und auch die Blüte sehen müssen. Die Gattung Hieracium ist hier in Deutschland schon die reinste "Bestimmungshölle". Und Gott allein weiß, was drüben in Amerika für Habichtskraut-Kleinarten vorkommen mögen.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

niXda

Beitrag von niXda » 15.05.2007, 15:00

Ja Gregor, genau so ist es...ich liebe die "Bestimmungshölle" :-)!

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 15.05.2007, 15:08

niXda hat geschrieben:Ja Gregor, genau so ist es...ich liebe die "Bestimmungshölle" :-)!
Hallo niXda,

na, dann kannst du dich hier ja mal versuchen :wink: ! :D

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 16.05.2007, 12:46

Hallo Gustav Trinkhaus bzw. DBR und hallo allerseits,

ich konnte bisher folgendes herausfinden: Aus Kanada, New Brunswick sind bisher folgende Hieracium-Arten, Habichtskraut-Arten nachgewiesen worden:

1. Hieracium aurantiacum L. – Orangerotes Habichtskraut
2. Hieracium caespitosum Dumort. – Wiesen-Habichtskraut
3. Hieracium flagellare Willd. – Ausläuferreiches Habichtskraut
4. Hieracium murorum L. – Wald-Habichtskraut
5. Hieracium paniculatum L. – Rispiges Habichtskraut
6. Hieracium pilosella L. – Kleines Habichtskraut/Mausohr-Habichtskraut
7. Hieracium piloselloides Villars – Florentiner Habichtskraut
8. Hieracium robinsonii (Zahn) Fernald – Robinson-Habichtskraut/Robinsons´ Habichtskraut
9. Hieracium scabrum Michaux – Raues Habichtskraut/Scharfes Habichtskraut
10. Hieracium umbellatum L. – Doldiges Habichtskraut
11. Hieracium vulgatum Fr. – Dünnstängeliges Habichtskraut

Davon kommen wohl die Arten 5., 8. und 9. nur in Amerika vor (H. paniculatum, H. robinsonii, H. scabrum), während die anderen Arten auch in Europa vorkommen. Ich tippe bei den uns gezeigten Fotos mal dreist auf Hieracium pilosella L., das Mausohr-Habichtskraut selbst. Vielleicht kann Gustav Trinkhaus bzw. DBR hier ja nochmal Fotos von den blühenden Pflanzen einstellen, wenn sie dort drüben blühen – nur um ganz sicher zu gehen.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

niXda

Beitrag von niXda » 16.05.2007, 13:33

Ja, falls die Artenliste komplett ist (?!) könnte es sich um Hieracium pilosella handeln. Zumindest ist es eine sehr nahestehende Art aus der Untergattung Pilosella - Mausohr-Habichtskräuter.

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 16.05.2007, 13:36

Hallo Gustav Trinkaus bzw. DBR und hallo allerseits,

sorry, habe gerade festgestellt, das ich versehentlich den Nachnamen von Gustav falsch geschrieben habe (ein h zuviel hineingebastelt). Also hier nochmal eine korrigierte Version.

Ich konnte bisher folgendes herausfinden: Aus Kanada, New Brunswick sind bisher folgende Hieracium-Arten, Habichtskraut-Arten nachgewiesen worden:

1. Hieracium aurantiacum L. – Orangerotes Habichtskraut
2. Hieracium caespitosum Dumort. – Wiesen-Habichtskraut
3. Hieracium flagellare Willd. – Ausläuferreiches Habichtskraut
4. Hieracium murorum L. – Wald-Habichtskraut
5. Hieracium paniculatum L. – Rispiges Habichtskraut
6. Hieracium pilosella L. – Kleines Habichtskraut/Mausohr-Habichtskraut
7. Hieracium piloselloides Villars – Florentiner Habichtskraut
8. Hieracium robinsonii (Zahn) Fernald – Robinson-Habichtskraut/Robinsons´ Habichtskraut
9. Hieracium scabrum Michaux – Raues Habichtskraut/Scharfes Habichtskraut
10. Hieracium umbellatum L. – Doldiges Habichtskraut
11. Hieracium vulgatum Fr. – Dünnstängeliges Habichtskraut

Davon kommen wohl die Arten 5., 8. und 9. nur in Amerika vor (H. paniculatum, H. robinsonii, H. scabrum), während die anderen Arten auch in Europa vorkommen. Ich tippe bei den uns gezeigten Fotos mal dreist auf Hieracium pilosella L., das Mausohr-Habichtskraut selbst. Vielleicht kann Gustav Trinkaus bzw. DBR hier ja nochmal Fotos von den blühenden Pflanzen einstellen, wenn sie dort drüben blühen – nur um ganz sicher zu gehen.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Beitrag von Gregor » 16.05.2007, 16:15

niXda hat geschrieben:Ja, falls die Artenliste komplett ist (?!) könnte es sich um Hieracium pilosella handeln. Zumindest ist es eine sehr nahestehende Art aus der Untergattung Pilosella - Mausohr-Habichtskräuter.
Hallo allerseits,

nach dem derzeitigen Kenntnisstand sind diese 11 Arten bisher aus New Brunswick nachgewiesen worden. Insofern ist die Artenliste nach dem derzeitigen Kenntnisstand komplett. Aber es ist natürlich nicht ausgeschlossen das man zukünftig noch weitere Hieracium-Arten in New Brunswick nachweisen wird! Es gibt einige Kanditaten die aus Nachbarprovinzen nachgewiesen wurden aber bisher nicht aus New Brunswick. Was aber natürlich nicht zwingend heißen muss, das sie dort nicht doch vorkommen könnten. Nur hat man das bisher eben noch nicht nachgewiesen. Diese Arten wären:

1. Hieracium gronovii L.
2. Hieracium lactucella Wallr. – Geöhrtes Habichtskraut
3. Hieracium sabaudum L. – Savoyer Habichtskraut
4. Hieracium venosum L.

Davon sind Nr. 1. und 4. (H. gronovii, H. venosum) wohl amerikanische Arten, während die anderen Arten auch in Europa vorkommen. Diese 4 Arten sind aber, wie gesagt, aus New Brunswick bisher nicht nachgewiesen, sondern "nur" aus Nachbarprovinzen und insofern schon interessante Kandidaten.

Soweit erst einmal.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Antworten