Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Noch ne Carex

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
DerAndereMicha
Beiträge: 384
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Noch ne Carex

Beitrag von DerAndereMicha » 08.05.2007, 08:37

Hallo,

bin gerade am Durchschauen alter Herbarbelege und bin auf einen gestoßen, den ich damals unter Carex tometosa eingeordnet habe, inzwischen bin ich mir aber nicht mehr so sicher, da die bei uns gar nicht vorkommen dürfte. Hat vielleicht jemand ne Idee, um was es sich hier sonst handeln könnte. Da ich mich mit Seggen sehr schwer tue, wäre schon eine ungefähre Richtung nicht schlecht.

Gruß
Micha
Dateianhänge
891c.jpg
891c.jpg (34.08 KiB) 1512 mal betrachtet
891b.jpg
891b.jpg (20.99 KiB) 1512 mal betrachtet
891a.jpg
891a.jpg (44.86 KiB) 1512 mal betrachtet

Benutzeravatar
The Commander
Beiträge: 227
Registriert: 19.02.2007, 13:48

Beitrag von The Commander » 08.05.2007, 09:20

C. tomentosa kann das auf keinen Fall sein, dafür sind die weiblichen Ährchen zu lang gestielt und lockerblütig. Ich weiß nicht, ob man ohne Detailaufnahme der Fruchtschläuche zu einem befriedigenden Ergebnis kommen kann. Die weiblichen Ährchen erinnern mich etwas an Carex sylvatica, aber dafür sind die männlichen Ährchen zu dick...
Gruß, Commander

DerAndereMicha
Beiträge: 384
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndereMicha » 09.05.2007, 08:18

Hier wie gewünscht ein paar mehr Details ...

Gruß
Micha
Dateianhänge
fr3.jpg
fr3.jpg (189.89 KiB) 1454 mal betrachtet
fr4.jpg
fr4.jpg (270.5 KiB) 1454 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dumb Witness
Beiträge: 341
Registriert: 18.02.2007, 14:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Dumb Witness » 18.05.2007, 13:07

Habe diese Segge nochmal "nach vorn" geholt. (Wurde irgendwie vergessen). Vielleicht kann einer der Spezialisten noch etwas mehr dazu sagen.
Gruß, D.W.

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3729
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Beitrag von Hegau » 18.05.2007, 22:05

Carex sylvatica ist das auf keinen Fall.

Wahrscheinlich waren die Schläuche behaart, sonst wärst Du beim Bestimmen ja nicht auf tomentosa gekommen.
Könnte dann vielleicht Carex hirta sein, der Habitus passt ganz gut; ist außerdem unsere häufigste Segge.

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
Dumb Witness
Beiträge: 341
Registriert: 18.02.2007, 14:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Dumb Witness » 18.05.2007, 22:13

@Micha: Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn Du mal die Schläuche "frei präparierst" und noch mal zeigst.
Gruß, D.W.

DerAndereMicha
Beiträge: 384
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndereMicha » 01.06.2007, 08:50

Hallo,

Erstmal sorry für die späte Antwort, war gerade 2 Wochen am Mittelmeer unterwegs.


Hier ein Bild eines Schlauchs. Ich halte ihn nicht für behaart.

Gruß
Micha
Dateianhänge
schlauch.jpg
schlauch.jpg (33.95 KiB) 1278 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tetra
Beiträge: 406
Registriert: 01.10.2006, 14:57

Beitrag von Tetra » 01.06.2007, 13:32

Ist das wirklich der Schlauch dieser Segge ?
Sieht mir wie irgendein Nebenblatt aus.
Gruß, Tetra

DerAndereMicha
Beiträge: 384
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndereMicha » 01.06.2007, 14:29

Hallo,

Ich geh davon aus. Jedenfalls hab ich das Teil dort "rausoperiert", wo ich den Schlauch vermute.

Die untere Abblidung stammt aus ner Botanikvorlesung des Tübinger Internet Multimedia Servers, an die hab ich mich bei meiner OP gehalten.

Der Schlauch ist halt vom Pressen "ein wenig" platt gedrückt.





Gruß
Micha
Dateianhänge
Segge.jpg
Segge.jpg (80.95 KiB) 1236 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tetra
Beiträge: 406
Registriert: 01.10.2006, 14:57

Beitrag von Tetra » 01.06.2007, 14:45

Was ich bei Deiner Präparation vermisse, sind die Narben und evtl. ein Schnabel. "Irgendetwas" muss doch wohl oben "draufsitzen" :wink:
Gruß, Tetra

DerAndereMicha
Beiträge: 384
Registriert: 16.12.2004, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndereMicha » 01.06.2007, 15:08

Die sieht man doch oben raus schauen (oder?), haben halt nur nicht mehr ganz vollständig drauf gepaßt.

Gruß
Micha

Benutzeravatar
Tetra
Beiträge: 406
Registriert: 01.10.2006, 14:57

Beitrag von Tetra » 01.06.2007, 15:12

Aha, dann ist aber der eigentliche Schlauch durch das sichtbare Tragblatt (Spelze) offenbar verdeckt !
Gruß, Tetra

Antworten