Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Löwenzahn

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Aras
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2020, 11:08

Löwenzahn

Beitrag von Aras » 02.04.2021, 09:57

2012-04-02, Berliner Stadtpark

Guten Morgen,
wächst hier ein Löwenzahn heran?
Viele Grüße
Aras
Dateianhänge
2021-04-02 09_52_04-Fotos.jpg
2021-04-02 09_52_04-Fotos.jpg (61.03 KiB) 354 mal betrachtet
2021-04-02 09_51_49-Fotos.jpg
2021-04-02 09_51_49-Fotos.jpg (57.6 KiB) 354 mal betrachtet

Marlies
Beiträge: 752
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Löwenzahn

Beitrag von Marlies » 02.04.2021, 17:28

Hm, eine Wegrauke Sisymbrium officinale?
Sieht dem hier viewtopic.php?f=2&t=46430 Gezeigten jedenfalls sehr ähnlich.

Marlies

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 3053
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Löwenzahn

Beitrag von abeja » 02.04.2021, 21:48

Hallo,
Löwenzahn (Taraxacum) habe ich heute ein bisschen gepflückt. Die Blätter sind (etwas) anders geformt, aber auch völlig unbehaart (hier jedenfalls).
Jetzt war ich nicht 100 proz. sicher, ob das immer so ist (?)

Ich lese nach entspr. Stichwortsuche: kahl/ unbehaart ... aber auch so was "Drolliges" wie "meistens nie behaart" 8-)
Viele Grüße von abeja

Garibaldi
Beiträge: 2136
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Löwenzahn

Beitrag von Garibaldi » 02.04.2021, 22:01

Behaarte Rauke fällt mir noch Sisymbrium loeselii ein, die wächst in Berlin auch überall und die Blätter sind definitiv behaart. Auf Sisymbrium officinale habe ich hier noch nicht wirklich geachtet.

Aras
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2020, 11:08

Re: Löwenzahn

Beitrag von Aras » 03.04.2021, 10:59

Also, meine Frage ist schon mal beantwortet: nein, kein Löwenzahn :) Danke schon mal!

Die genaue Bestimmung würde mich schon interessieren. Ich kann noch weitere Fotos nachreichen, will nur gerne wissen, von welchem Teil.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8552
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Löwenzahn

Beitrag von Anagallis » 03.04.2021, 11:19

Gesamtaufnahme, Blüten und vor allem Früchte.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 3053
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Löwenzahn

Beitrag von abeja » 09.04.2021, 21:38

Hallo,
geht zwar ein bisschen von der ursprünglichen Frage ab, aber oben hatte ich ja gesagt: Taraxacum off. sei bei mir unbehaart (findet man auch so im Web ... kahl, unbehaart usw.).
Heute in Wald und Flur ...
am Wegrand/ bei Wiesen (so gut wie) unbehaart bis ganz unbehaart,
im Wald/ auch am Wegrand, gleiche Blattform aber sehr deutlich behaart (wie durch Spinnweben gezogen, "fusselig" ) sowohl oben am Stiel, als auch auf der Blattoberseite und ein wenig auch auf der Blattunterseite.
Der ist variabler als ich vermutete ... (in engl. Sprache gesucht: glabrous or slightly hairy)
Taraxacum-a_behaart im Wald_04-2021.jpg
Taraxacum-a_behaart im Wald_04-2021.jpg (123.2 KiB) 140 mal betrachtet
Taraxacum-b_behaart im Wald_04-2021.jpg
Taraxacum-b_behaart im Wald_04-2021.jpg (159.66 KiB) 140 mal betrachtet
Taraxacum c_behaart im Wald_04-2021.jpg
Taraxacum c_behaart im Wald_04-2021.jpg (132.13 KiB) 140 mal betrachtet
Viele Grüße von abeja

Garibaldi
Beiträge: 2136
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Löwenzahn

Beitrag von Garibaldi » 10.04.2021, 07:45

Wer weiß, welche Löwenzähne du da miteinander vergleichst. Es gibt einige hundert Löwenzahnarten in diversen Sektionen, da wundere ich mich nicht über eine hohe Variabilität. :D

Kraichgauer
Beiträge: 2564
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Löwenzahn

Beitrag von Kraichgauer » 10.04.2021, 08:40

Das ist bei etlichen Kleinarten üblich. Behaarung dient als (gutes!) Differentialmerkmal für einige Gruppen der Ruderalia. Gruß Michael

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 3053
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: da, wo D an CH und F grenzt

Re: Löwenzahn

Beitrag von abeja » 10.04.2021, 18:02

Na ja, ich meinte den Wiesen-Löwenzahn, den es denn so nicht gibt.
Also das, was "überall" herumsteht und bei Blumen in Schwaben unter Sekt. Ruderalia läuft, die Exemplare mit den umgeklappten Hüllblättern.
Da sind mir persönlich bisher eben nicht die Behaarungsunterschiede aufgefallen (obwohl das für die Fachleute normal ist, ja klar, ein Aggregat).
Ich führte es nur an, weil ich oben mit ? was von kahl und unbehaart schrieb (und sich das dann auch so auf eher populären Seiten im Web fand).
Viele Grüße von abeja

Kraichgauer
Beiträge: 2564
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Löwenzahn

Beitrag von Kraichgauer » 10.04.2021, 19:08

Die Gruppe M5 (eine von 8) in Uhlemanns Ruderalia-Schlüssel im Rothmaler kennzeichnet sich durch dicht behaarte Blätter. Da fällt dann die oben abgebildete Art darunter. Immerhin "nur" 15 Kleinarten.
Da aber die BW-Arten der Ruderalia weitgehend namenlos und unbeschrieben sind, ist die Chance, dass es sich hier um eine benannte Kleinart handelt, vernachlässigbar. Wenn man den Schlüssel anwendet, kommt man bei T. speciosiflorum raus, aber das ist eine ostdeutsche Art. Wenn man einen Beleg an Uhlemann schicken würde, bekäme man garantiert die Antwort "ist so was Ähnliches, aber nicht das Gleiche".

Gruß Michael

Antworten