Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Hieracium, aus der bauhini Ecke?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 4770
Registriert: 18.12.2005, 18:29
Wohnort: Heppenheim
Kontaktdaten:

Hieracium, aus der bauhini Ecke?

Beitrag von Jule » 15.02.2021, 12:19

Hallo ihr Lieben,

mit Hieracien habe ich mich schon immer schwer getan, dennoch fotografiere ich sie hier und da und nehme auch Exemplare mit.

Dieses habe ich in Deutschland, Rheinland-Pfalz, Lkr. Bad Kreuznach, Waldböckelheim, ca. 1,8 km OSO, Heimberg, Feldweg zwischen Weinbergen und trockener Wegrand, MTB 6112,34, 49° 48' 39,32'' N, 7° 44' 32,55'' E, ca. 210 m ü. NN, am 14.06.2020 fotografiert.

Mit dem Schlüssel komme ich nicht sicher auf ein Ergebnis. Ich finde der Blütenstand ist eher locker, dann komme ich auf leptophyton im Schlüssel, wenn ich den anderen Weg gehe komme ich bei bauhini raus. Da leptophyton ja bauhini Merkmale aufweist, würde ich sagen dass ich mit der Art im näheren Dunstkreis davon bin. Die Blattunterseite meiner Exemplare ist allerdings alles andere als flockenlos.
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (356).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (356).JPG (106.39 KiB) 147 mal betrachtet
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (357).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (357).JPG (120.37 KiB) 147 mal betrachtet
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (368).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (368).JPG (90.67 KiB) 147 mal betrachtet
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (376).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (376).JPG (162.08 KiB) 147 mal betrachtet
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (378).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (378).JPG (131.39 KiB) 147 mal betrachtet
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (381).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (381).JPG (165.3 KiB) 147 mal betrachtet
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (383).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (383).JPG (111.95 KiB) 147 mal betrachtet
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (387).JPG
P1590332_D,RP,Waldböckelheim (387).JPG (135.99 KiB) 147 mal betrachtet

Wer kann helfen?

Liebe Grüße,
Julia

hierax
Beiträge: 37
Registriert: 18.06.2015, 10:34

Re: Hieracium, aus der bauhini Ecke?

Beitrag von hierax » 20.02.2021, 19:08

Es ist Pilosella heteroxa (= Hieracium heterodoxum), große Rarität! (Stimmt in der Wuchsform mit P. leptophyton überein, ist aber durch starke Sternbehaarung und die borstigen einfachen Haare nicht bauhini > officinarum, sondern calodon > officinarum)

Antworten