Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 2103
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster

Beitrag von Garibaldi » 11.02.2021, 10:10

Eine Herbstaster Anfang Oktober 2020 am Ufer der Ammer in Bayern. Ich vermute Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster. Die Blüten waren relativ groß, stärker gefärbt als die Herbstastern, die ich von der Elbe / Oder kenne. Breitere Stängelblätter mit Öhrchen. Der Stängel ist unbehaart. Es gab dort noch andere Herbstaster-Sippen, aber diese Sippe konnte man doch einigermaßén abgrenzen von dem, was dort noch an anderen Herbst-Astern wuchs. Könnte das Neubelgien-Herbstaster sein?
Dateianhänge
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 1.JPG
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 1.JPG (242.8 KiB) 123 mal betrachtet
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 2.JPG
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 2.JPG (146.79 KiB) 123 mal betrachtet
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 3.JPG
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 3.JPG (109.46 KiB) 123 mal betrachtet
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 4.JPG
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 4.JPG (165.01 KiB) 123 mal betrachtet
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 5.JPG
Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster 5.JPG (145.89 KiB) 123 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Garibaldi am 11.02.2021, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

Kraichgauer
Beiträge: 2522
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Symphyotrichum Herbstaster bestimmbar?

Beitrag von Kraichgauer » 11.02.2021, 17:48

Ja, da spricht viel für novi-belgii:
- relativ große, hell bläulichviolette Blüten
- Hüllblätter lang linealisch
- Stängel unten kahl
Das einzige, was ich nicht so genau sehen kann: die Stängelblätter sollten schwach geöhrt / halbstängelumfassend sein. Aber wenn Du das so sagst, wird das wohl so sein.

Kann man also wohl unter novi-belgii ablegen. Bei uns hier im Südwesten ist diese erstaunlich selten (obwohl häufig falsch gemeldet).

Gruß Michael

Garibaldi
Beiträge: 2103
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Symphyotrichum novi- belgii Neubelgien- Herbstaster

Beitrag von Garibaldi » 11.02.2021, 20:29

Danke :) Das mit den Stängelblättern habe ich nochmal anhand von Bildern geprüft, sieht für mich nach schwach stängelumfassend im Unterschied zu einer Herbstaster an der Elbe, die ich mal photographiert habe.

Antworten