Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Galanthustriebe

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8469
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Galanthustriebe

Beitrag von Anagallis » 31.01.2021, 19:34

31.1.2021, Schloß Neuebürg, auf zerbröseltem Sandsteinboden.

Die jungen G. niv. sieht im Garten nicht so aus. Ist es eine andere Art?
Dateianhänge
galanthus-1.jpg
galanthus-1.jpg (85.23 KiB) 278 mal betrachtet
galanthus-2.jpg
galanthus-2.jpg (93.06 KiB) 278 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3509
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Galanthustriebe

Beitrag von Hortus » 31.01.2021, 20:19

Bild 1 könnte evtl. Galanthus elwesii zeigen.
Viele Grüße, Hortus

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8469
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Galanthustriebe

Beitrag von Anagallis » 31.01.2021, 20:29

Könnte sein, aber kann man das sicher feststellen? (Beide Bilder sind vom selben Bestand, die Pflanzen auf dem oberen sind schon weiter.)

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3509
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Galanthustriebe

Beitrag von Hortus » 31.01.2021, 21:36

Dazu brauchte man Bilder von voll erblühten Pflanzen.
Viele Grüße, Hortus

Kraichgauer
Beiträge: 2524
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Galanthustriebe

Beitrag von Kraichgauer » 31.01.2021, 22:46

Bei 15-25 kultivierten Wildarten und über 400 Sorten der Galanthusliebhaber, die auch im blühenden Zustand nur schwer auseinanderzuhalten sind, muss man wohl tatsächlich auf Blüten warten. Vgl. z. B. das Buch "Some Snowdrops".
Die breiten Blätter und die sehr frühe Blütezeit sprechen aber tatsächlich für elwesii. Ähnlich breite Blätter hätte woronowii, aber bei dieser wären die Blätter eher glänzend grün und nicht so bereift.

Gruß Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8469
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Galanthustriebe

Beitrag von Anagallis » 01.02.2021, 00:11

Ärgks, so viele Sorten? Na, mal sehen, ob ich da nochmal hinkomme. So spannend war der Tag in Neuenbürg dann auch wieder nicht. Na gut, es war Januar ...

Kraichgauer
Beiträge: 2524
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Galanthustriebe

Beitrag von Kraichgauer » 01.02.2021, 09:11

Ich kann's ja auch nicht ganz nachvollziehen, aber die vor allem von Engländern getriebene Liebhaberszene bei Galanthus ist legendär (ähnlich wie bei Hepatica), da werden Mondpreise für rare Sorten gezahlt... In Parks und freier Wildbahn sieht man aber außer dem Standard-Schneeglöckchen bisher fast nur elwesii und deutlich seltener woronowii. Das könnte sich künftig ändern, wenn wie bei Narcissus zunehmend Zwiebelpflanzen als "bunte Blütenmischungen" ausgepflanzt werden.
Gruß Michael

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8469
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Galanthustriebe

Beitrag von Anagallis » 19.02.2021, 16:51

Nachdem der Beleg nun blüht ist man so schlau wie zuvor. Für G. n. sind die Blätter zu breit und die Blüten zu groß, für G.e. sind die Blätter viel zu schmal. Hmpf. Der Fleck an den Blüten sieht nach G. n. aus.

Antworten