Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Echium vulgare ?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Onkel Wolfi
Beiträge: 2
Registriert: 23.10.2020, 17:49

Echium vulgare ?

Beitrag von Onkel Wolfi » 23.10.2020, 18:01

Den vermeintlichen Echium vulgare (Gemeiner Natternkopf) habe ich am 18.04.2020 am Rotenfels bei Bad Kreuznach fotografiert. Der Habitus entspricht jedoch nicht dem gängigen, bekannten. Es gab Ideen, es könnte eine angesalbte Art von den Kanaren sein, was ich aber nicht wirklich glauben kann. Es gibt im Netz bisher niemnden der mir helfen konnte. Dabei wurde mir dieses Forum empfohlen. Hier hoffe ich nun auf Hilfe . Vielen Dank und Gruß aus Mainz
Echium vulgare, Gewöhnlicher Natternkopf (1).jpg
Echium vulgare, Gewöhnlicher Natternkopf (1).jpg (115.01 KiB) 426 mal betrachtet
Echium vulgare, Gewöhnlicher Natternkopf (2).jpg
Echium vulgare, Gewöhnlicher Natternkopf (2).jpg (119.43 KiB) 426 mal betrachtet
Echium vulgare, Gewöhnlicher Natternkopf.jpg
Echium vulgare, Gewöhnlicher Natternkopf.jpg (126.86 KiB) 426 mal betrachtet
Gruß aus Mainz am schönen Rhein

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3819
Registriert: 31.05.2007, 20:31

Re: Echium vulgare ?

Beitrag von botanix » 23.10.2020, 22:42

Hallo,

vermutlich eine Verbänderung (ein "in die Länge gezogener Vegetationspunkt"). https://de.wikipedia.org/wiki/Verb%C3%A4nderung
Daraus resultieren beim Natternkopf sehr viele Blüten.
Bildbeispiele:
vegetativ, siehe Bilddatum 7.7.2005: http://www.botanische-spaziergaenge.at/ ... ?f=55&t=70
blühend: https://guenstiggaertnern.blogspot.com/2012/02/
Da ist jede Pflanze ein Unikat.

Gruß
Peter

Cirsium vulgare (Gemeine Kratzdistel) mit Verbänderung, Stängel abgeflacht verbreitert, cristater Blütenstand
P6294218_900x675.jpg
P6294218_900x675.jpg (196.94 KiB) 388 mal betrachtet
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Onkel Wolfi
Beiträge: 2
Registriert: 23.10.2020, 17:49

Re: Echium vulgare ?

Beitrag von Onkel Wolfi » 24.10.2020, 09:05

Hallo Peter,

ganz vielen Dank....ich bin zwar nicht ganz ahnungslos in der Botanik, aber das habe ich jetzt neu dazu gelernt.

Gruß Wolfgang
Gruß aus Mainz am schönen Rhein

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3487
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Echium vulgare ?

Beitrag von Hortus » 24.10.2020, 10:07

HAllo,
eine Verbänderung vermag ich bei diesem Echium nicht erkennen. Der Blütenstand, die Form der einzelnen Blüten und das Laub geht wohl mehr in Richtung einiger Kanaren- bzw. Madeira-Arten. Zum anderen sind in den letzten Jahren verschiedene Hybriden, z.B. mit E. plantagineum auf den Markt gekommen. Entsprechendes Saatgut kann man auch hier kaufen. Auf Wärmeinseln können sich solche Pflanzen auch zeitweilig halten.
Viele Grüße, Hortus

AndreasG.
Beiträge: 1231
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Echium vulgare ?

Beitrag von AndreasG. » 24.10.2020, 10:25

Hier mal ein echtes Echium vulgare zum Vergleich.
DSCN2960.jpg
DSCN2960.jpg (254.75 KiB) 347 mal betrachtet

Marlies
Beiträge: 668
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Echium vulgare ?

Beitrag von Marlies » 24.10.2020, 17:33

Eine starke Ähnlichkeit mit Echium candicans ist nicht zu übersehen, oder?
http://www.mittelmeerflora.de/Zweikeim/ ... 0candicans
Verbürgen würde ich mich für die Art nicht, dafür sind die Spross- und Blattmerkmale nicht gut genug zu sehen. Aber in die Richtung wird es schon gehen.
Ist die von dir genannte Gegend nicht auch Weinbaugebiet, also wärmebegünstigt?

Marlies

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8371
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Echium vulgare ?

Beitrag von Anagallis » 24.10.2020, 18:20

@Wolfi: War das nur eine Pflanze oder sehen die Pflanzen im Hintergrund auch so aus? Gibt's noch Bilder, auf denen man die anderen Pflanzen besser erkennt?

@Marlies: Zum Madeira-Natternkopf passen die Blätter überhaupt nicht. Die sehen vielmehr nach normalen E. vulgare aus.

Antworten