Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Jochen943
Beiträge: 1224
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Jochen943 » 13.10.2020, 19:44

Liebe Pflanzenfreunde!

Beim Durchsehen meiner Photos vom September 2020 fand ich diese Pflanze mit den durchwachsenen Blättern. Ich glaube, sie schon mal gesehen zu haben, komme aber nicht darauf. Sie ist leider verblüht, aber vielleicht erkennt sie trotzdem jemand. Standort: Ruderalflache auf einem BAB-Rastplatz bei Rottweil, BaWü. Es ist gut möglich, daß es sich um einen Gartenflüchtling handelt.

Mit Dank im Voraus
Jochen
Dateianhänge
DSC02298 unbekannte Durchwachsende.JPG
DSC02298 unbekannte Durchwachsende.JPG (118.94 KiB) 367 mal betrachtet
DSC02299.JPG
DSC02299.JPG (62.74 KiB) 367 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jochen943 am 14.10.2020, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3455
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Unbekannte Durchwachsene

Beitrag von Hortus » 13.10.2020, 19:55

HAllo,
evtl. ist es Bupleurum rotundifolium.
Viele Grüße, Hortus

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8214
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Unbekannte Durchwachsene

Beitrag von Anagallis » 13.10.2020, 20:56

Sehe ich auch so. Bei uns in der Gegend sind die Pflanzen in Saatmischungen drin. Es ist auf jeden Fall interessant zu beobachten, wo die Art jetzt überall auftaucht.

Jochen943
Beiträge: 1224
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Unbekannte Durchwachsene

Beitrag von Jochen943 » 13.10.2020, 20:58

Hallo Horus!

Dazu würden auch die Blütenstände passen.

Herzlichen Dank
Jochen
Dateianhänge
DSC02300.JPG
DSC02300.JPG (74.82 KiB) 343 mal betrachtet

llischer
Beiträge: 514
Registriert: 05.03.2014, 23:10
Wohnort: Neuenkirch LU

Re: Unbekannte Durchwachsene

Beitrag von llischer » 14.10.2020, 06:41

Guten Tag

Auch die Knollige Platterbse (Lathyrus tuberosus) am unteren Bildrand des oberen Fotos passt dazu.
Freundliche Grüsse
Lukas

Jochen943
Beiträge: 1224
Registriert: 14.06.2016, 17:53
Wohnort: Oberndorf a.N.

Re: Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Jochen943 » 14.10.2020, 18:42

Herzlichen Dank für die Bestätigung.

Jochen

Benutzeravatar
Lilgish
Beiträge: 265
Registriert: 11.03.2011, 11:57
Wohnort: Münsterland

Re: Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Lilgish » 15.10.2020, 10:37

Kämen hier eventuell noch andere Alternativen in Frage? Ich habe Bupleurum rotundifolium im Sommer zahlreich in meinem Getreidebeet im Garten stehen. Die Pflanzen sind aber nie so rötlich überlaufen und die Fruchstände sind auch nicht so beblättert. Die Samen bei meinen Pflanzen liegen immer vollkommen frei.

Melia
Beiträge: 535
Registriert: 09.12.2013, 10:25

Re: Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Melia » 15.10.2020, 11:44

Hallo Lilgish,
was du im Garten hast, müsste Smyrnium perfoliatum (subsp. rotundifolium) sein.
Diese Art ist im Herbst nicht rötlich überlaufen und im Fruchtstand liegen die Samen frei.
Grüsse, Gisela

Benutzeravatar
Lilgish
Beiträge: 265
Registriert: 11.03.2011, 11:57
Wohnort: Münsterland

Re: Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Lilgish » 15.10.2020, 16:32

Hallo Gisela,
die Pflanze kannte ich noch nicht. Scheint aber ursprünglich aus dem Mittelmeerraum zu kommen und ist hier nur an wenigen Stellen eingebürgert. Nee, das was ich im Garten habe, ist definitiv B. rotundifolium.
Bei Wikipedia gibt es ein Foto eines noch nicht ganz ausgereiften Fruchstandes. Meine sehen genau so aus. Das sich die Blätter im Fruchtstand so um die Samen wickeln, wie auf dem Bild oben habe ich noch nie gesehen.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... m_kz02.jpg

Grüsse
Lilgish

Melia
Beiträge: 535
Registriert: 09.12.2013, 10:25

Re: Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Melia » 15.10.2020, 17:07

Sorry - das mit den freiliegenden Samen hatte ich falsch verstanden. :D
Hier die Smyrnium:
Smyrnium perfoliatum ssp. rotundifolium.jpg
Smyrnium perfoliatum ssp. rotundifolium.jpg (124.67 KiB) 179 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8214
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Anagallis » 15.10.2020, 18:11

Lilgish hat geschrieben:
15.10.2020, 16:32
Bei Wikipedia gibt es ein Foto eines noch nicht ganz ausgereiften Fruchstandes. Meine sehen genau so aus.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... m_kz02.jpg
Kapiere ich nicht. Auf der einen Seite, sagst Du, du hättest die Hüllblätter wie auf dem früheren Bild nie gesehen. Und dann bringst Du ein Beispielbild, das so aussehen soll wie bei Dir im Garten, auf denen das exakt genauso aussieht wie auf dem früheren Bild im Thema?
Das sich die Blätter im Fruchtstand so um die Samen wickeln, wie auf dem Bild oben habe ich noch nie gesehen.
Was für Samen (Früchte)? Die sind auf obigem Bild doch gar nicht vorhanden bzw. verkümmert.

Benutzeravatar
Lilgish
Beiträge: 265
Registriert: 11.03.2011, 11:57
Wohnort: Münsterland

Re: Unbekannte Durchwachsene > Bupleurum rotundifolium

Beitrag von Lilgish » 15.10.2020, 19:43

Hallo Anagallis,
dann habe ich mich vielleicht nicht ganz präzise ausgedrückt. Ich meinte, das die Hüllblätter sich bei mir nie so um die Samen legen wie auf dem Foto zu sehen ist. Bei dem Bild auf Wikipedia sind die Blätter auch deutlich abgespreizt und die Samen sind sichtbar. So bleiben sie bei mir auch wenn die Samen komplett schwarz und reif sind. Ich finde, das die beiden Bilder alles andere als gleich aussehen.
Vielleicht sind die Samen bei dieser Pflanze auch einfach verkümmert. Möglich ist alles aber normalerweise ist der Samenansatz bei diesen Pflanzen sehr reichlich wie es auf dem Wikipedia-Bild zu sehen ist.
Bei mir sind selbst bei ganz mickrigen Exemplaren unter 10cm die extrem trocken und nährstoffarm stehen eigentlich immer ein paar Samen vorhanden und nicht nur bei 1,5m hohen Exemplaren die neben unserem Komposthaufen stehen.

Gut möglich, das es B. rotundifolium ist falls es keine Alternativen gibt aber es ist kein typisches Exemplar.

Grüsse
Lilgish

Antworten