Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Artemisia dracunculus Estragon ja!

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Garibaldi
Beiträge: 2003
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Artemisia dracunculus Estragon ja!

Beitrag von Garibaldi » 14.09.2020, 09:43

Dieser (ausdauernde) "Strauch" wächst in Brandenburg an einem verfallenen Bahnsteig, der nicht zu betreten ist. Deswegen habe ich mich an einer "Ferndiagnose" versucht mit dem angehängten Ergebnis. Das sollte wieder eine Beifuß-Art sein, diesmal Artemisia dracunculus Estragon. Vielleicht kennt jemand die Pflanze aus eigener Anschauung (im Garten), dann freue ich mich über eine Bestätigung.
Dateianhänge
Artemisia dracunculus Estragon 3.JPG
Artemisia dracunculus Estragon 3.JPG (185.4 KiB) 442 mal betrachtet
Artemisia dracunculus Estragon 2.JPG
Artemisia dracunculus Estragon 2.JPG (150.78 KiB) 442 mal betrachtet
Artemisia dracunculus Estragon 1.JPG
Artemisia dracunculus Estragon 1.JPG (249.44 KiB) 442 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Garibaldi am 14.09.2020, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8161
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Artemisia dracunculus Estragon (?)

Beitrag von Anagallis » 14.09.2020, 11:19

Stimmt. Anscheinend eine Sorte, die nicht völlig steril ist, vielleicht sogar eine Wildsippe?
Garibaldi hat geschrieben:
14.09.2020, 09:43
Vielleicht kennt jemand die Pflanze aus eigener Anschauung (im Garten)
... (-:

Garibaldi
Beiträge: 2003
Registriert: 17.05.2014, 12:33

Re: Artemisia dracunculus Estragon

Beitrag von Garibaldi » 14.09.2020, 14:23

Danke für die Bestätigung. Ich denke nicht, dass den dort jemand gepflanzt hat zur Dekoration der Säule, also wird er sich dort ausgesäht haben. Es gibt wohl eine Sippe, die reich an ätherischen Ölen ist, die aber steril ist, A. d. var. sativa. Der "russische" Estragon A. d. var. indora enthält weniger ätherische Öle kann aber durch Samen vermehrt werden. Also wird es sich vermutlich um diesen Russischen Estragon handeln, ob das eine Wildsippe ist, weiß ich nicht. (Eine weitere Sippe die durch Kreuzung aus den beiden genannten Sippe entsteht wird auch angebaut, ist aber auch steril). Die Infos habe ich gerade hier gefunden: https://www.gartendialog.de/estragon-anbau/

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8161
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Artemisia dracunculus Estragon ja!

Beitrag von Anagallis » 14.09.2020, 18:12

Jep, ich habe welche im Garten die steril sind und nach nichts schmecken, obwohl sie als Gewürz verkauft werden.

jake001
Beiträge: 3606
Registriert: 09.06.2015, 13:53
Wohnort: BW

Re: Artemisia dracunculus Estragon ja!

Beitrag von jake001 » 15.09.2020, 15:31

Ich mag Estragon in der Küche sehr, wenn mal jemand einen Wurzelableger einer Pflanze hat, die auch schmeckt, würde mich das interessieren, anstatt auf gut Glück etwas in der Gärtnerei zu kaufen. Die wissen nämlich oft auch nicht so viel, wie man gemeinhin annimmt. Man kann auch nciht für jede Gattung Experte sein.
Gruss

Antworten