Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Verbena litoralis in Brandenburg?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Daucus
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2020, 17:59

Verbena litoralis in Brandenburg?

Beitrag von Daucus » 30.08.2020, 18:24

Hallo,
ich habe in meinem Garten eine Pflanze (Einzelexemplar) gefunden, die in meinem Rothmaler-Bestimmungsbuch nicht vorkommt. Eine Bestimmungsapp hat mich auf die Fährte gebracht, dass es sich um Verbena litoralis oder eine andere Verbene handeln könnte. Aber eigentlich kommt die laut Internetrecherche in Deutschland gar nicht vor. In der Umgebung habe ich noch keine angepflanzten Exemplare gesehen und eigentlich hat sie auch keinen Zierwert (Blüte sehr unauffällig). Was meint Ihr?

Hier die Fakten:
- Standort: Brandenburg, Dorf mit Waldcharakter, am Rand meiner Blumenwiese im Garten
- Größe: 1,60 m
- Stengel: vierkantig, an den Kanten mit kurzen Borsten, verzweigt
- Blätter: kreuzgegenständig, Ober- und Unterseite borstig, im unteren Bereich der Pflanze lanzettlich, gesägt/gezähnt und bis 8 cm lang und 3 cm breit, im oberen Bereich der Pflanze linealisch, ganzrandig und bis 4 cm lang und 0,5 cm breit
- Blütenstände: endständig, in 1 - 4 cm langen Ähren / Rispen
- Blüten sitzen dicht gedrängt, blassviolett, 5 verwachsene Blütenblätter, alle etwa gleich groß, eher unauffällig, da nur ca. 3mm breit und nicht gleichzeititig aufgeblüht
- Blütezeit: Juli / August
- Geruch: unauffällig

Ich freue mich über Hinweise und Erfahrungen, vielen Dank!
Dateianhänge
Blüte_Detail.jpg
Blüte_Detail.jpg (75.26 KiB) 151 mal betrachtet
Stengel_und_Blätter.jpg
Stengel_und_Blätter.jpg (137.66 KiB) 151 mal betrachtet
Habitus.jpg
Habitus.jpg (104.3 KiB) 151 mal betrachtet
Blütenstände.jpg
Blütenstände.jpg (137.82 KiB) 151 mal betrachtet

Flor_alf
Beiträge: 617
Registriert: 04.09.2017, 20:12

Re: Verbena litoralis in Brandenburg?

Beitrag von Flor_alf » 30.08.2020, 20:19

In Frage käme auch Verbena hastata, die oft als Gartenpflanze kultiviert wird, allerdings ist die von der Blüte her meist auffälliger. Beide tendieren zum verwildern.
Grüße
Alfred

Daucus
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2020, 17:59

Re: Verbena litoralis in Brandenburg?

Beitrag von Daucus » 31.08.2020, 08:29

Vielen Dank! Verbena hastata wird tatsächlich in vielen Staudengärtnereien angeboten, wie ich im Internet sehe. Allerdings wird sie angeblich nur etwa einen Meter hoch und von den Fotos her scheinen die Blüten größer und auffälliger gefärbt zu sein und die grünen Teile der Pflanze oft rötlich-violett. Aber Pflanzen variieren ja auch.
Danke und viele Grüße!

Antworten