Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Typha sp. - Rheindelta

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Svampskogen
Beiträge: 507
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Svampskogen » 16.08.2020, 19:37

Hallo zusammen

Gestern war ich am Bodensee und bin das Rheindelta bei Bregenz besuchen gegangen (war eigentlich auf der Suche nach Allium suaveolens, von der gab es aber weit und breit keine Spur).
Dabei bin ich aber auf ein relativ kleines Typha gestossen, welches ich nicht sicher zuordnen kann (hatte aber sehr viel davon). Typha minima soll ja dort vorkommen, die scheint mir aber nicht ganz so gut zu passen (der Stängel war unten beblättert, Kolben nicht genug eiförmig). Welche Art könnte es sonst sein?

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
DSC06326.JPG
DSC06326.JPG (301.25 KiB) 413 mal betrachtet
DSC06329.JPG
DSC06329.JPG (170.96 KiB) 413 mal betrachtet
DSC06330.JPG
DSC06330.JPG (226.97 KiB) 413 mal betrachtet
DSC06346.JPG
DSC06346.JPG (254.03 KiB) 413 mal betrachtet
DSC06347.JPG
DSC06347.JPG (208.63 KiB) 413 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8214
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Anagallis » 16.08.2020, 20:01

Ohne die Art schon mal gesehen zu haben komme ich wegen des geringen Abstandes zwischen m. und w. Kolbenteil sowie der allgemeinen Zierlichkeit auf T. laxmanii.

Svampskogen
Beiträge: 507
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Svampskogen » 16.08.2020, 20:28

Danke Anagallis. Daran hatte ich auch gedacht, mich stören jedoch zwei Dinge an T. laxmannii: 1) Der männliche Kolbenteil ist mir einfach zu kurz; 2) die Art war wirklich häufig und bildete zusammen mit Schilf fast schon einen gewässerbegleitenden Gürtel. Hoffe nicht, dass sich T. laxmannii dort derart ausbreiten konnte.

Beste Grüsse
Jonas

Kraichgauer
Beiträge: 2317
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Kraichgauer » 18.08.2020, 19:36

Da an dieser Stelle Typha minima recht regelmäßig auftritt (der einzige verbleibende Fundort weit und breit) halte ich das auch für eine eher ungewöhnliche minima. Sieht aber in der Tat wie laxmannii aus...
Ich habe richtig typische minima dort noch vor 1-2 Jahren direkt im Schilfgürtel am Fluss häufig gesehen.

Gruß, Michael

Svampskogen
Beiträge: 507
Registriert: 28.10.2012, 18:52

Re: Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Svampskogen » 18.08.2020, 21:21

Hallo Michael

Danke noch für deine Angaben. Ich vermute eigentlich auch, dass es sich um eine untypische Typha minima handelt. Die Art war entlang des rheinbegleitenden Schilfgürtels recht häufig. Was sollte es also sonst sein können?
Aber der unten beblätterte Stängel und der lange Kolben sind schon verwirrend. An der Rhone im Wallis habe ich diese Art auch schon gefunden (per Zufall). Dort hat Sie aber ganz anders ausgeschaut!

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8214
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Anagallis » 18.08.2020, 21:24

Gibt's Hybriden zwischen den beiden Arten?

Kraichgauer
Beiträge: 2317
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Kraichgauer » 20.08.2020, 08:30

Zwischen den beiden weiß ich nicht, aber Typha hybridisiert, das sieht man am gar nicht selten vorkommenden Typha x glauca (angustifolia x latifolia). Daher ist ein Hybrid hier nicht auszuschließen. Von Typha minima gibt es auch noch eine andere Unterart, ssp. gracilis, über die ich nix weiß, die soll früher auch in D vorgekommen sein.

Gruß, Michael

Kraichgauer
Beiträge: 2317
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Typha sp. - Rheindelta

Beitrag von Kraichgauer » 20.08.2020, 08:34

So sahen die minima aus, die ich vor wenigen Jahren an der gleichen Stelle photographiert habe.

Gruß Michael
Dateianhänge
Typha minima yy Fußach A Rheinmündung G04.jpg
Typha minima yy Fußach A Rheinmündung G04.jpg (133.6 KiB) 270 mal betrachtet

Antworten