Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Symphyotrichon?

Wer eine Wildpflanze aus Europa bestimmt haben möchte, kann hier eine Bestimmungsanfrage dazu stellen.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Botanica
Beiträge: 4660
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Symphyotrichon?

Beitrag von Botanica » 13.08.2020, 22:23

Hallo zusammen,

diese Herbstaster ist mir heute bei einem Spaziergang am Fklußufer des Rheins aufgefallen, denn die Blüten waren viel kleiner als ich siew sonst von dieser Gattung kenne. Ich bin mir sicher dass ich diese Art bisher noch nicht gesehen hatte.

Bei der Bestimmung bin ich zu S-lanceolatum agg. gekommen.

Bei S. parviflorum passt eigentlich alles, nur sind leider die Blätter eher wenig behaart. Vorkommen am Flussufer passt ebenfalls.
Bei S. lanceolatum s.str. könnte ebnafalls hinkommen, habe icxh aber mit größeren Blüten in Erinnerung.

Ich hatte meine Standard Kamera Ausrüstung nihct dabeui und jkann bei Bedarf gerne bessere Bilder machen



Was meint ihr?

Viele Grüße

Harry
Dateianhänge
k-Symph_01a.JPG
k-Symph_01a.JPG (149.4 KiB) 291 mal betrachtet
k-Symph_02a.JPG
k-Symph_02a.JPG (192.44 KiB) 291 mal betrachtet
k-Symph_03a.JPG
k-Symph_03a.JPG (93.29 KiB) 291 mal betrachtet
k-Symph_06.jpg
k-Symph_06.jpg (80.83 KiB) 291 mal betrachtet
k-Symph_07a.JPG
k-Symph_07a.JPG (47.32 KiB) 291 mal betrachtet
k-Symph_08a.JPG
k-Symph_08a.JPG (86.88 KiB) 291 mal betrachtet
Ich denke, also bin ich

Botanica
Beiträge: 4660
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Symphyotrichon?

Beitrag von Botanica » 13.08.2020, 22:24

Details
Dateianhänge
k-Symph_11a.JPG
k-Symph_11a.JPG (78.52 KiB) 290 mal betrachtet
k-Symph_10a.JPG
k-Symph_10a.JPG (158.87 KiB) 290 mal betrachtet
k-Symph_09a.JPG
k-Symph_09a.JPG (96.18 KiB) 290 mal betrachtet
Ich denke, also bin ich

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 8223
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Symphyotrichon?

Beitrag von Anagallis » 13.08.2020, 22:33

Für mich sieht das aus wie die Horrorhybriden die am Rheinufer bei Karlsruhe eine sinnvolle Bestimmung unmöglich machen. S. x salignum oder so.

Marlies
Beiträge: 592
Registriert: 12.08.2019, 22:24

Re: Symphyotrichon?

Beitrag von Marlies » 26.08.2020, 13:42

Anagallis hat geschrieben:
13.08.2020, 22:33
S. x salignum oder so.
Das war mir auch durch den Kopf gegangen. Allerdings wollte ich mir erst noch einen Bestand in der Oderaue ansehen, bei dem ich schon länger S. x salignum vermute (wohlgemerkt vermute), für den ich aber eine deutlich spätere Blütezeit in Erinnerung hatte. Und tatsächlich: Die Pflanzen dort sind jetzt erst knospig, während deine schon in der ersten Augusthälfte am Verblühen waren. Vielleicht ist aber dieser üble Hybrid in sich so variabel, dass solch eine Streubreite vorkommen kann; das müssten die Experten sagen.
Übrigens soll S. x salignum keine Samen bilden. Das wäre doch noch was zum Verifizieren - wenn man es denn genauer wissen will.

Marlies

Kraichgauer
Beiträge: 2323
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Symphyotrichon?

Beitrag von Kraichgauer » 26.08.2020, 14:11

S. tradescantii (= parviflorum) kann ich ausschließen, die sieht in vieler Hinsicht anders aus und kommt bei uns hauptsächlich in Gärten vor. Also wohl eine der "x salignum"-Formen. Gruß MIchael

Antworten